| 15.03 Uhr

Projekt Eichhörnchen

Projekt Eichhörnchen
Für Andreas Wink und seinen VfB Homberg gilt es heute im Heimspiel, Punkte gegen den Abstieg einzufahren. FOTO: Nagraszus
Niederrhein. Mit dem TV Korschenbroich kommt heute der Drittliga-Absteiger und Tabellenachte der Handball-Regionalliga nach Homberg. VfB-Trainer warnt vor den Tempogegenstößen des TVK, gibt sich aber zuversichtlich, weiter Punkte gegen den Abstieg sammeln zu können. Tabellenführer MTV Rheinwacht empfängt heute Aachen. Von Steffen Penzel

Die Homberger wollen den Schwung aus dem Remis in Essen mitnehmen und laut Achim Schürmann „weiter wie die Eichhörnchen fleißig Punkte gegen den Nichtabstieg sammeln“. An das Hinspiel in Korschenbroich hat man im lager des VfB Homberg keine sonderlich guten Erinnerungen. Ende September gab’s in der Waldsporthalle beim 21:32 aus Homberger Sicht ganz übel einen auf die Mütze. Das soll heute anders werden, wenn der TVK um 16 Uhr in der Sporthalle an der Erich-Kästner-Gesamtschule zu Gast ist. „Uns erwartet mit dem Drittliga-Absteiger ein ganz harter Brocken. Gerade auf die pfeilschnellen Außen müssen wir Acht geben“, mahnt VfB-Coach Achim Schürmann vor dem heutigen Gegner. Bei eigenen Angriffen gelte es, so Schürmann, äußerst konzentriert und ballsicher zu Werke zu gehen: „Wir dürfen uns keine einfachen Fehlwürfe und Ballverluste erlauben, damit wir da nicht in ihre Konter laufen.“ Wenn das klappt, und dazu die gleiche kämpferische Leistung wie gegen Essen auf die Platte gebracht wird, ist Schürmann zuversichtlich, dass es mit dem doppelten Punktgewinn für die Gelb-Schwarzen etwas wird. „Ich glaube, dass wir die Korschenbroicher vor Probleme stellen und die Punkte hierbehalten können.“

Der Überraschungs-Tabellenführer MTV Rheinwacht aus Dinslaken empfängt heute, 11.15 Uhr, den BTB Aachen zum Heimspiel in der Douvermannhalle. Gewinnt der MTV, bleibt der Aufsteiger weiter an der Spitze der Regionalliga Nordrhein.

(Niederrhein Verlag GmbH)