| 16.33 Uhr

Amateure siegen im irren Derby

Amateure siegen im irren Derby
Nils Illinger steuerte zwei Treffer zum Derbysieg bei. FOTO: Nagraszus
Duisburg. Den Schlusspunkt eines verrückten Wasserball-Derbys zwischen dem ASC Duisburg und Bayer Uerdingen setzte der Spieler des Tages persönlich. Dennis Eidner traf kurz vor Schluss zum 14:13 für die Amateure - der Rest war Jubel. Und Erleichterung. Von Steffen Penzel

Was für ein nervenaufreibender Start in die neue Wasserball-Bundesliga-Saison für die Amateure Duisburg. Gleich zu Beginn der neuen Spielzeit stand das Derby gegen Bayer Uerdingen auf dem Plan. Und das hatte es in sich. Bis zu Beginn des zweiten Viertels lief alles nach Plan für die Gastgeber. „Wir sind gut ins Spiel gekommen. Bis zum 6:3 lief es gut für uns.“ Dann die Szene, die dem Spiel eine andere Richtung gab. Torhüter-Neuzugang Stefan Popovic wurde von Schiedsrichter Mirco Arntzen nach seiner Hinausstellung wegen Foulspiels mit einer so genannten „Rolle“ komplett des Wassers verwiesen. Popovic hatte nach seiner Hinausstellung wohl im Reflex noch einen Ball pariert. „Eine vollkommen überzogene Schiedsrichter-Entscheidung“, wetterte ASCD-Coach Arno Troost. Das Problem: Auf der Torhüterposition herrscht bei den Amateuren arge Personalnot. Und so hatte Troost nur Popovic als etatmäßigen Keeper im Kader. Und so musste sich Feldspieler Veljko Stanimirovic auf ungewohnter Position versuchen - und machte seine Sache sogar noch ganz gut. Trotzdem drohte das Spiel Mitte des dritten Drittels zugunsten der Gäste zu kippen. Die Amateure waren ohne ihren Keeper unruhig. Aber angeführt von Jan Bakulo und Dennis Eidner gelang am Ende eines dramatischen Spiels doch noch der Sieg. 11 Sekunden vor Schluss brachte Eidner eine Überzahlsituation erfolgreich zu Ende. Zufrieden waren die Amateure am Ende nur mit dem Sieg, wie Nils Illinger bestätigte: „Wir hatten uns natürlich mehr vorgenommen. Aber das Wichtigste sind die beiden Punkte.“ Das nächste Heimspiel steigt am 4. November, 16 Uhr, gegen Neukölln. Am 29. Oktober geht’s für Eidner & Co. zu den White Sharks nach Hannover.

(Niederrhein Verlag GmbH)