| 12.55 Uhr

Rock im Ring am 26. August
Rheinkamp rockt gegen Kinderarmut

Rock im Ring am 26. August: Rheinkamp rockt gegen Kinderarmut
Schirmherr Atilla Cikoglu testet schon mal das „Rock im Ring Bike 2017“ und freut sich gemeinsam mit dem Orga-Team auf die Veranstaltung am Rheinkamper Ring. FOTO: cb
Moers. Seit 2009 wird bei "Rock im Ring" für den guten Zweck gefeiert. 75.000 Euro sind seitdem für "Klartext für Kinder" zusammengekommen. Am 26. August soll diese Summe weiter in die Höhe geschraubt werden. Von Claudia Basener

Wolfgang Dedters hatte das Festival, dessen Erlös an den Verein "Klartext für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut" geht, 2009 ins Leben gerufen und bis zu seinem viel zu frühen Tod vor drei Jahren viel Herzblut in die Organisation gesteckt. Auch deshalb ist es für Tochter Justine eine "wahre Herzensangelegenheit und eine Ehre diese Aufgabe weiterzuführen". Ihr zur Seite steht "ein geiles Team", das sie tatkräftig unterstützt, und hinter ihr steht ein ganzer Stadtteil, denn das Rock im Ring ist ein "liebgewonnenes Nachbarschaftsfest", das nicht nur Rheinkamper begeistert.

Tagsüber Familienfest, abends Party - das erwartet die Besucher auch am 26. August auf der Kurt-Schuhmacher-Allee. "Rock im Ring" beginnt um 15 Uhr mit der Minidisko für die Kids und allerhand Familienspaß mit Spielmobil, Glücksrad, Kinderschminken und Entenangeln. Kaffee und Kuchen werden in diesem Jahr vom Dorfcafe Friesen und weitere Speisen von Walsdorf-Gastro angeboten. In den drei Bierwagen werden der FC Meerfeld, Freunde des FCM und Anwohner und - neu in diesem Jahr - das Team vom Bollwerk 107 für kühle Getränke sorgen. Hinzu kommt ein Sekt-Weinstand der SPD Rheinkamp und ein Cocktailstand.

Um 16 Uhr startet das Bühnenprogramm, das gewohnt gekonnt und unterhaltsam von Markus Grimm moderiert wird. Los geht's mit dem lustigen Akustik-Duo Chamäleon und ihrem melodischen Rock/Folk und Pop.

Um 18 Uhr steht die Anwesenheits-Tombola auf dem Programm - mit Preisen, die sich wahrlich sehen lassen können: 500 Euro in bar, Heißluftballon-Fahrt, Master Card Basis inkl. 150 Euro von der Sparkasse am Niederrhein, eine brandneue Playstation, ein IPad, 50 Liter Freibier und Grillfleisch für 20 Personen... Ein Los - ein Euro!

Ein weiterer Höhepunkt wird die Versteigerung des "Rock im Ring Bikes 2017" sein. Die Bike & Beers Company hat dieses Chooper Bike nur zu einem Zweck gebaut - eine möglichst hohe Spendensumme zu erzielen. Nach der Versteigerung wird mit den Coverkings (19 Uhr, der Name ist Programm!) und Go Live (21 bis 23.30 Uhr, Charts der letzten 20 Jahre) weiter gefeiert.

Einige tausend Besucher werden erwartet, allein im letzten Jahr kamen 18.785 Euro zusammen. "Aber jeder Cent ist wichtig", betont Justine Dedters. Das kann Michael Passon von Klartext für Kinder nur bestätigen: "Die Not wird immer größer", berichtet er von seinen alltäglichen Erfahrungen, "Wir sind daher froh und stolz, dass hier ein ganzer Stadtteil feiert und wir bedacht werden. Jeder Cent wird bei uns genutzt, um benachteiligten Kindern zu helfen."

Neu in diesem Jahr

In diesem Jahr gibt's bei Rock im Ring zwei Neuerungen, die auch schon im Vorfeld interessant sind: "Wir wollen etwas an die Helfer zurückgeben, so dass dieses Mal ein Teil der Spendensumme in Projekte vor Ort fließen soll", erklärt Justine Dedters, die als Beispiel "Trikots für die Bambinis des FC Meerfeld oder ein Sandkasten für einen Kindergarten" nennt. Also Dinge, die sich mit dem Rock-im-Ring-Gedanken vereinbaren lassen und die auch Michael Passon als "gut angelegtes Geld" bezeichnet.

Ebenfalls neu ist der Unterstützerbanner, auf dem sich jeder, der möchte, für zehn Euro einen Platz sichern kann. Der Banner wird am Veranstaltungstag in Bühnennähe aufgehängt Außerdem werden die Unterstützer auf der Homepage genannt.

Wer also ein Projekt im Moerser Norden hat oder auf den Unterstützerbanner möchte, kann sich gerne bei Coiffeuer Dedters, einem der anderen Orgas oder unter www.rock-im-ring.de melden.