| 15.30 Uhr

Baustellenführung im Dorf Neukirchen

Baustellenführung im Dorf Neukirchen
FOTO: IHK Dorf Neukirchen
Neukirchen-Vluyn. Zahlreiche Maßnahmen für den Ortskern Neukirchens werden derzeit umgesetzt oder befinden sich in Planung. Am besten wird die Veränderung des "Dorfs" momentan in der Hochstraße sichtbar.

Die RAG saniert hier die Kanäle. Im Anschluss setzt die Stadt die Neugestaltung der Straße um, die unter Beteiligung vieler Neukirchen-Vluyner geplant wurde. Eine neue Pflasterung, neue Leuchten, Stadtmobiliar und Bäume sind Bestandteile dieser Neugestaltung.

Eine solche Baumaßnahme ist immer auch ein Erlebnis in vielerlei Hinsicht. Deswegen möchte das Stadtmarketing die Baustelle Hochstraße jetzt im wahrsten Sinne des Wortes "erlebbar" machen. Am 4. Mai führen der als Nachtwächter bekannte Peter Pechmann und Stadtführerin Heide Schmitt gemeinsam mit einem Vertreter des Tiefbauamts Interessierte durch die Baustelle. Los geht es um 15 Uhr am "Projektzimmer", Hochstraße 1m. Hier erwarten die Teilnehmer Informationen rund um die Kanalsanierung. Wie alt sind die Kanäle? Was wird neu gemacht? Und wie funktioniert der angewendete Vortrieb? Ein Film erläutert die Technik. Weiter geht es entlang der Baugruben in Richtung des "Arbeitszimmers" direkt gegenüber der Kirche. Hier gibt es Informationen zur anstehenden Neugestaltung der Hochstraße. Und wer sich für Archäologie und Geschichte interessiert, der darf sich auf die Berichte von Frank Popko freuen. Der Archäologe, der die aktuelle Baumaßnahme begleitet, weiß einiges über die Funde zu berichten, die er in den vergangenen Monaten gemacht hat. Die Teilnahme kostet 12 Euro pro Person. Anmeldungen sind telefonisch unter Tel.: 02845 – 391 230 und per Mail an stadtmarketing@neukirchen-vluyn.de möglich.

Kinder, die sich an der Projektreihe "Jugend ins Zentrum" beteiligen, erkunden die Baustelle dann am 13. Mai um 11.30 Uhr. Weitere Kinder sind herzlich willkommen, die Führung ist kostenlos. Zahlreiche große Löcher in der Straße und die spannenden Erzählungen dürften für viele staunende Gesichter sorgen.

Übrigens: Wie auch die Erwachsenen, geht keines der Kinder mit leeren Händen nach Hause. Auch hier sind Anmeldungen telefonisch und per Mail möglich. Anmeldeschluss für beide Führungen ist der 15. April. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Übersteigt die Nachfrage die verfügbaren Plätze, entscheidet das Los