| 16.14 Uhr

Kulturtreff Rumeln
Vielfältige Hofkonzerte

Kulturtreff Rumeln: Vielfältige Hofkonzerte
Präsentierten das Programm der drei Hofkonzerte (vl): Tim Pügner (Kulturtreff), Gudrun Tomberg (Kulturbetriebe Duisburg), Winfried Boeckhorst (Bezirksbürgermeister Rheinhausen/Rumeln-Kaldenhausen) und Jürgen Konkol (Bezirksmanager). FOTO: TV
Rheinhausen/Rumeln. Der Kulturtreff Alte Dorfschule Rumeln, in Kooperation und unterstützt vom Bezirksrathaus Rheinhausen und dem Kulturbüro Duisburg sowie dem Runden Tisch Rumeln-Kaldenhausen, präsentiert drei abwechslungsreiche "Hofkonzerte", die auf dem alten Schulhof an der Dorfstraße 19a in Rumeln stattfinden werden. Von Thorsten Vermathen

Nachdem die beliebten Hofkonzerte in Rheinhausen im Innenhof der Bezirksbibliothek aufgrund von Brandschutzmängeln  nicht mehr stattfinden konnten, gab es im vergangenen Jahr ersatzweise drei "Hofkonzerte on Tour". Hieran wird auch in diesem Jahr angeknüpft, denn momentan laufen die Brandschutzsanierungsmaßnahmen in der Bezirksbibliothek Rheinhausen, "deren Abschluss noch nicht absehbar ist", wie Bezirksmanager Jürgen Konkol berichtet. So werden die Hofkonzerte auch in diesem Jahr wieder "auswärts" auf dem Innenhof der Alten Dorfschule Rumeln stattfinden. Der hiesige Kulturtreff hat erneut in Kooperation mit dem Bezirksrathaus und dem Kulturbüro die Organisation übernommen und der Runde Tisch Rumeln-Kaldenhausen tritt dankenswerterweise als Sponsor auf.

"Wir sind sehr froh, dass mit dem Kulturtreff eine so verlässliche Kulturinstitution vor Ort ist, die es ermöglicht, die beliebte Konzertreihe weiterzuführen. Darüber hinaus geht auch ein großer Dank an den Runden Tisch Rumeln-Kaldenhausen, der als Sponsor und Werbeträger auftritt und das kulturelle Angebot im Bezirk damit fördert", unterstreicht Gudrun Tomberg vom Kulturbüro der Stadt Duisburg.

Am 27. Mai steigt das erste Konzert mit "Chris Kramer & Beatbox ´n` Blues". Für das zweite Hofkonzert am 8. Juli konnte die "Folkwang BigBand" verpflichtet werden und zum Abschlusskonzert am 26. August wird das Duo "Café del Mundo" spanischen Flamenco zelebrieren.

Als bekennender Kulturfreund freut sich Bezirksbürgermeister Winfried Boeckhorst schon sehr auf die "abwechslungsreichen Hofkonzerte" und wünscht "gutes Wetter und regen Zuspruch". Karten für die Konzerte gibt es nun auch erstmals ganz bequem online über www.eventim.de", erwähnt Tim Pügner vom Kulturtreff abschließend.

Einlass zu den Konzerten ist immer um 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Sollte mit Unwetter zu rechnen sein, finden die Konzerte im angrenzenden Kulturspielhaus statt. Der Eintritt beträgt jeweils 16 Euro im Vorverkauf oder 19 Euro an der Abendkasse. Ein Abo für alle drei Konzerte gibt es für 45 Euro in der Musikschule (siehe Info-Kasten).

Zu den Bands:

1. Hofkonzert, 27. Mai, 20 Uhr, "Chris Kramer & Beatbox ´n`Blues": Das innovative Trio macht sich daran, dem alterwürdigen Blues mächtig Dampf zu machen. Die verwegene Idee, zwei Gitarren, Gesang und Mundharmonika mit der artfremden Beatbox zu kreuzen, funktioniert prächtig und geht als Liveact heftig zur Sache. Alle drei Musiker, Chris Kramer (Gesang, Gitarre, Harp), Kevin O Neal (Beatbox) und Sean Athens (Gitarre) sind Meister ihres Fachs und bringen das Publikum mit vielschichtigen Soli auf Gitarre, Mundharmonika und der ungewöhnlichen Beatbox zum Erstaunen, Mitgrooven und Zugabefordern.
Mal traditionell bluesig, mal grooveorientiert funky, mal rau, rockig und elektrisch, mal sanft, einfühlsam und akustisch – das Trio beherrscht das Handwerk perfekt.

2. Hofkonzert, 8. Juli, 20 Uhr, "Folkwang BigBand": Die Folkwang BigBand ist ein fester Bestandteil der diversen Ensembles der renommierten Folkwang Universität der Künste aus Essen-Werden. Studenten aus den verschiedensten Fachbereichen wie "Jazz, Lehramt, Konzertausbildung Klassik oder Jazz, Instrumentalpädagogik etc." und Semestern oder auch Absolventen kommen hier unter der Leitung von Hans Steinmeier zusammen. Das Ensemble besteht aus 35 Musikern und hat eine klassische BigBand-Aufstellung von Alt-, Tenor-, Bariton- Saxofonen, Posaune und Bass Posaune, Trompeten, Schlagzeug, Klavier, Bass, Gitarre und Gesang, entweder als Solo oder im Chor. Hinzu kommen bei bestimmten Titeln auch BigBand fremde Instrumente wie z.B. die Querflöten. Diese Mischung von verschiedenem Know-how und instrumentaler Ausrichtung bildet ein ganz besonderes und beeindruckendes Bild einer BigBand, die Sie so wohl noch nicht erlebt haben!

3. Hofkonzert, 26. August, 20 Uhr, "Café del Mundo": Jan Pascal und Alexander Kilian sind zusammen "Café del Mundo", das poetisch-virtuose Flamencogitarren-Duo mit der magnetischen Aura. Die beiden hervorragenden "Gitarreros" begeistern mit purer Spielfreude und bringen Farbe ins Grau des Alltags. Auf ihrem aktuellen Album "Dance of Joy" erzählen sie mit ihren Instrumenten von Himmel, Erde und vom Leben, von Träumen, Mut und Paradiesgärten.