| 16.30 Uhr

Am 26. Mai spielt wieder Volksmusik an der Bergheimer Mühle
25. Folkfestival sucht "Mitmacher"

Am 26. Mai spielt wieder Volksmusik an der Bergheimer Mühle: 25. Folkfestival sucht "Mitmacher"
Wie in den vergangenen Jahren wird es zwei Bühnen geben. Eine große auf der Wiese am Jugendzentrum (Foto) und eine kleinere am Gemeindehaus an der Mühle. FOTO: Tempel
Rheinhausen. Folkfans und Freunde des Folkfestivals in Rheinhausen sollten sich den Termin unbedingt vormerken, schließlich liegt er in diesem Jahr ausnahmsweise in den Pfingstferien: Am Samstag, 26. Mai lockt ein internationaler Programm-Mix auf zwei Open-Air-Bühnen zum Jugendzentrum "Tempel" an der Bergheimer Mühle. Von der Redaktion

Mithelfer und Unterstützer sind dabei wie immer gerne gesehen – schließlich wird das große Fest an der Bergheimer Mühle wie schon seit 25 Jahren "handgemacht" und ehrenamtlich auf die Beine gestellt.

Neun bis zehn Bands aus unterschiedlichsten Gegenden der Welt und mit einem weit gefächerten Mix an internationalen Musikstilen und Einflüssen werden die Macher vom Team des Jugendzentrums "Tempel" in Duisburg-Rheinhausen auf die beiden Open-Air-Bühnen bringen, dazu ein großes Kinderprogramm, einen Ständemarkt sowie ein umfangreiches Angebot an Speis und Trank aufbieten. Jahr für Jahr lockt das Festival einige tausend Besucher an und ist auch weit über die Grenzen Duisburgs bekannt. Mit Spannung wird von vielen Folkfest-Fans jedes Mal das Programm erwartet. Hannes Wallrich vom Programmteam stellt erste Namen in Aussicht: "Wir werden in Kürze die ersten Bands nennen können – ein Blick auf unsere Homepage und in die sozialen Medien lohnt sich daher immer."

Rund 250 Enthusiasten und Mitmacher stellen dieses Highlight völlig unkommerziell und mit viel Liebe zum Detail auf die Beine und widmen ihr Event dann auch noch einem guten Zweck. Svenja Weis, seit vielen Jahren im Tempel-Organisationsteam, erklärt das Prinzip: "Mit den Einnahmen finanzieren wir das Festival und wenn dann etwas übrig bleibt, geht der Überschuss an einen Benefizpartner". Wen genau das Tempel- Team in diesem Jahr unterstützen wird, soll ebenfalls bald bekannt gegeben werden.

Wer bei der 25. Auflage des Folkfestivals selbst gerne mit anpacken und so zum "handgemachten" beitragen möchte, kann sich übrigens gerne beim Jugendzentrum Tempel melden. Corinna Sawall und das Team freuen sich über alle Helferinnen und Helfer: "Wir können jede Unterstützung gut gebrauchen, ob beim Festival selbst auf Getränkewagen und an Essensständen oder in der Woche vorher beim Aufbau und auch in der Woche danach."

Interessierte "Mitmacher" können im Tempel vorbeischauen (Peschmannstraße 2, Mo. bis Fr. zwischen 15 und 22 Uhr) oder sich per Email unter helfen@folkfest.de melden.