| 15.11 Uhr

St. Hubertus lädt zum Schützenfest

St. Hubertus lädt zum Schützenfest
Die Parade der St. Hubertus Schützenbruderschaft ist in Großenbaum zu Pfingsten immer ein Ereignis, das viele Bürger auf die Straße lockt. FOTO: Archiv/Andreas Probst
Großenbaum. Zu Pfingsten 2018 feiert man in Großenbaum zum 107. Mal mit der St. Hubertus Schützenbruderschaft das beliebte Schützen- und Volksfest. Von Volker Wieczorek

Das Festprogramm sieht wie folgt aus: Los geht es bereits am Samstag, 19. Mai: Dann trifft sich die Bruderschaft um 16.15 Uhr auf dem Heinz-Bünk-Platz vor dem Bahnhof. Nach der Fahnenabholung und der Übergabe der Königs- und Kronprinzenkette im Franziskushaus wird in der Franziskuskirche um 17 Uhr die Festmesse gefeiert. Traditionell wird um etwa 19 Uhr der „Große Zapfenstreich“ auf dem Festplatz angeschlagen. Dann machen sich aalle Beteiligten zur Schützenparty im Festzelt auf, wo die Partyband „Herzschlag“ den Gästen einheizen will.

Am Pfingstsonntag beginnt der Tag um 10.30 Uhr für die Schützenfamilie im Festzelt. Am Vormittag ist der Festkommers mit dem Löhnungsappell sowie den Jubilar-Ehrungen angesagt. Nach einer kleinen Mittagspause trifft sich das Königspaar mit den geladenen Gastkönigen zum Sektempfang. Der große Festzug beginnt um 17 Uhr durch die grün-weiß geschmückten Straßen von Großenbaum. Der Zug bewegt sich vom Festplatz über Saarner Straße, Uhlenbroicher Weg, Lauenburger Allee, Am Lipkamp, Angermunder Straße und wieder über die Saarner Straße zurück zum Festplatz. Zu Ehren des Königs Michael Bohe, der Königin Manuela Bohe, der Kronprinzessin Friederike Kessel sowie dem Schülerprinzen Sören Gyßen und allen geladenen Gästen, wird an der Saarner Straße die Parade stattfinden.

Anschließend bitten die Majestäten zum Tanz. Die Band „Herzschlag“ wird dazu garantiert die richtigen musikalischen Takte bereithalten, um die Gäste von ihren Stühlen zu reißen und dem Königspaar und allen Besuchern einen unvergesslichen Abend zu schenken.

Einen Tag später, 21. Mai, sind alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, zusammen mit den Schützen und den Schaustellern am Pfingstmontag um 9.30 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst im Schützenzelt zu feiern.

Nach den Ehrenschüssen der eingeladenen Ehrengäste aus Politik, Kirche und öffentlichem Leben beginnt um 10.30 Uhr das spannende Schießen um die Königs- und Kronprinzenwürde 2018/2019. Es wird also ernst! Auf den Rumpf des Königsvogels werden mit einer doppelläufigen Flinte und spezieller Brennecke-Munition, so genannter Königsmunition, die Königsschüsse abgegeben. Bei diesem echten Highlight werden wieder viele Gäste diesen spannenden Wettkampf und Höhepunkt des Festes miterleben wollen.

Gegen den Hunger wird traditionell zur Mittagszeit eine deftige Erbsensuppe im Festzelt angeboten. Gegen 15 Uhr, so schätzen die Organisatoren, erfolgt die Proklamation der neuen Majestäten. Am Abend werden um 19.15 Uhr die neuen Majestäten mit einem großen Einzug im Festzelt begrüßt. Später erfolgt dann die Krönung der neuen Majestäten.

Auch an diesem Abend übernimmt die Band „Herzschlag“ die musikalische Unterhaltung und sorgt dafür, dass dieser Abend nicht nur für das frisch gekrönte Königspaar unvergesslich bleiben wird.

Zu den Veranstaltungen an allen Tagen gilt „Freier Eintritt“, das ist natürlich bei den Grünröcken aus „Grootebaum“ selbstverständlich.

(Niederrhein Verlag GmbH)