| 13.32 Uhr

"Walküre" an der Rheinoper
Ein Kleinbürgerkrieg

"Walküre" an der Rheinoper: Ein Kleinbürgerkrieg
Herausragend: Ex-Rocksänger Daniel Frank und Sarah Ferede als Siegmund und Sieglinde, Lukasz Konieczny als Hunding. FOTO: Hans Jörg Michel
Duisburg. Inzest auf offener Bühne, und das Publikum bricht in Jubel aus – im Theater Duisburg ist Richard-Wagner-Fieber. Noch zweimal in dieser Spielzeit gibt's dort "Die Walküre". Von Thomas Warnecke

Göttervater Wotan hat mit den Walküren zeugungstechnisch schon vorgelegt und ist doch nicht glücklich, da er keinen "Freien" in die Welt setzen kann. Dietrich Hilsdorf inszeniert "Die Walküre" als skandinavisches Familiendrama á la Ibsen und zeigt die Götter als das, was sie bei Wagner sind: jämmerliche Kleinbürger, die sich im Einheitsbühnenraum auf der Pelle hocken und außer Mord und Totschlag nichts auf die Kette kriegen. Was, man sieht's am eigentlich ereignisarmen zweiten Akt, trotzdem spannend sein kann – eine sehr gelungene Fortsetzung des neuen Rheinopern-Rings: kurzweilig und klar in der Personenführung, gesanglich teils herausragend und in den feinen Schattierungen wie den mächtigen Momenten eindrucksvoll begleitet von den Duisburger Philharmonikern unter Axel Kober.

Und Einheitsbühnenbild stimmt auch nicht ganz, weil sich Hundings Hütte mit der Zeit von der Wolfsschanze zur Reichskanzlei auswächst, in der die gefallenen Krieger einem abgestürzten Kampfhubschrauber entsteigen ("Apocalypse Now"!) und um die dann der finale Feuerzauber lodert. Der wiederum fällt, nachdem sich Wotan lange ausgeheult hat, weil er seine ungehorsame Lieblingstochter Brünnhilde bestrafen muss, vergleichsweise unspektakulär aus und ist ja auch nicht final, denn mit "Siegfried" steht der nächste und bekanntlich zäheste Riemen aus dem "Ring des Nibelungen" bevor. Bis dahin kann man in dieser Spielzeit noch zweimal Siegfrieds Zeugung samt Drumherum im Theater Duisburg sehen: nächsten und übernächsten Sonntag, 17. und 24. Juni, jeweils um 17 Uhr.

Karten: (0203) 283 62 100

(Niederrhein Verlag GmbH)