| 09.36 Uhr

UPDATE Entschärfung erfolgreich
Bombenfund in Duisburg-Hochfeld: Entschärfung heute!

UPDATE Entschärfung erfolgreich: Bombenfund in Duisburg-Hochfeld: Entschärfung heute!
Letztes Update: Thomas Kaminski (Mitte) und Kollegen mit der entschärften Bombe. FOTO: Stadt Duisburg
Duisburg. In Duisburg-Hochfeld an der Ecke Heerstraße/ Schultestraße wurde gestern bei Gartenbauarbeiten eine Fünf-Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder gefunden. Der Kampfmittelräumdienst hatte in den Abendstunden den Blindgänger begutachtet und nach Sicherung der Fundstelle entschieden, diesen heute zu entschärfen. 

Das Bürger- und Ordnungsamt organisiert derzeit die weiteren Maßnahmen.

In der Evakuierungszone (Umkreis von 250 Meter um den Fundort) sind 1125 Personen betroffen. In der Sicherheitszone (500 Meter um den Fundort) leben 2351 Personen.

Die A59 wird ab 12 Uhr beidseitig zwischen Duisburg-Mitte und Duisburg-Wanheimerort gesperrt.

Da die Straßen in Hochfeld ab der Sicherheitszone ebenfalls ab 12 Uhr gesperrt werden, wird gebeten, den Stadtteil Hochfeld großräumig zu umfahren

Die Entschärfung ist für heute 13 Uhr vorgesehen. In der Sicherheitszone ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ab 12 Uhr nicht mehr gestattet. Alle Sperren rund um die Zonen greifen ab 12 Uhr.

Ein Evakuierungsraum steht in der Emil-Rentmeister-Schule auf der Gitschiner Straße 107  zur Verfügung.

Update 13.53 Uhr: Thomas Kaminski vom Kampfmittelräumdienst hat die Entschärfung der Bombe um 13.52 Uhr erfolgreich abgeschlossen.

Die Sperren werden jetzt aufgehoben.