| 16.22 Uhr

Sieg in der Höhle des Löwen

Sieg in der Höhle des Löwen
Selbstverständlich mit Energy-Drinks belohnten sich die Männer vom VfB Homberg für die bisher beste Mannschaftsleistung der Saison.
Ratingen/Homberg. Mit der vielleicht besten Saisonleistung ist den Handballern der ersten Mannschaft des VfB Homberg ein Auswärtssieg bei der SG Ratingen gelungen. 20:27 stand am Ende auf der Anzeigetafel, dann wurde gefeiert.

Von Beginn an zeigte der VfB Homberg eine konzentrierte Leistung. "Wir waren wieder einmal perfekt auf den Gegner eingestellt", gab Mirko Szymanowicz den Dank an Trainer Achim Schürmann weiter. Hinten stand die Abwehr dicht und wurde konsequent zugepackt. Wenn doch mal ein Ball durchkam, war VfB-Torwart Malte Jäger zur Stelle, der die Gegner mit seinen Paraden zusehends entnervte.

Auch vorne wurden die besprochenen Vorgaben umgesetzt, einige schön herausgespielte Tore waren die logische Konsequenz. Ab dem Stand von 5:2 konnten die Homberger den Drei-tore-Vorsprung bis zur Halbzeit halten – 12:9 hieß es aus Gästesicht zur Pause.

Das wollte der gastgebende Regionallligadritte nicht so stehen lassen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit drehte die SG Ratingen auf und schaffte den 12:12-Ausgleich. In dieser Phase hielt der VfB dagegen, ging wieder in Führung. Bis zum 16.16 entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. "Danach waren wir gewillt, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden", beschreibt Mirko Szymanowicz. Malte Jäger entschärfte gleich mehrere Bälle, vorne gelangen drei Treffer hintereinander. Davon erholten sich die Ratinger nicht mehr und ergaben sich in ihr Schicksal, während der VfB konsequent weitermachte bis zum Schluss und mit einem deutlichen 27:20 als verdienter Sieger vom Platz ging. Achim Schürmann lobte nach dem spiel die starke Abwehr und "einen sehr, sehr starken Malte Jäger", hatte aber insgesamt sehr viel "Respekt für meine Mannschaft". Nächster Gast der Homberger in der Glückauf-Halle ist am 9. Dezember um 19 Uhr der TV Aldekerk – Achim Schürmanns Ex-Club.

(Niederrhein Verlag GmbH)