| 11.10 Uhr

Auf Bewährtes setzen

Auf Bewährtes setzen
Auch in diesem Jahr gibt’s den Zieleinlauf wieder vor dem THG. FOTO: Penzel
Dinslaken. Nach der starken Premiere des Energy-Run im April diesen Jahres gehen Marathon Dinslaken und die Stadtwerke Dinslaken die Fortsetzung mit bewährtem Konzept und guter Dinge an. Gelaufen wird am 31. März 2019 auf dem gewohnten 2,5-Kilometer-Kurs rund ums Rathaus. Ab sofort kann sich angemeldet werden. Von Steffen Penzel

Viel zu meckern gab’s nach der „Premiere“ im April diesen Jahres nicht. Premiere deshalb, weil der als Sparkassen-Citylauf groß gewordene Dinslakener Volkslauf erstmals nach zwölf Jahren unter der Flagge der Stadtwerke als Hauptsponsor und nicht unter der Führung von Michael Keuten lief. Ihn abgelöst an der Spitze von Marathon hat Manfred Feldkamp. Und der befand, dass der erste Energy-Run „eine super Veranstaltung“ war. Wenn überhaupt, so Feldkamp, gäbe es nur ein paar Kleinigkeiten zu verändern. „Aber das sind im Prinzip Nichtigkeiten. Wir wollen auch im nächsten Jahr das hohe Niveau halten.“

3124 Starter, davon fast 1000 Schüler, waren am Start. Zahlen, die auch den neuen Namensgeber sehr zufrieden machen. „Wir sind begeistert. Die Rückkopplung am Tag selber und darüber hinaus hat uns bestätigt und wir haben großes Interesse an einer langjährigen Partnerschaft“, verkündete Stadtwerke-Geschäftsführer Josef Kremer nun.

Also bleibt alles beim Alten. Und so wird auch am 31. März 2019 auf dem bewährten 2,5 Kilometer langen Rundkurs rund ums Rathaus und den Stadtpark gelaufen. Der Zieleinlauf findet wieder auf der Voerder Straße vor dem THG statt. Wer mit dem Auto kommt und sich Stress sparen will, stellt sein PKW einfach an der Trabrennbahn ab. „Von da gibt es einen kostenfreien Shuttlebus zum Kreisverkehr am Stadtpark“, erklärt Manfred Feldkamp. Auch wieder im Angebot: Die drei teilnehmerstärksten Schulen (prozentual) bekommen erneut Geldpreise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro. Kremer: „Der Blick auf die Anmeldequoten der Schulen hat uns große Freude gemacht. Das wollen wir weiter fördern.“

Es wird wieder drei Samba-Bands geben, die die Läufer nach vorne trommeln und kein Geringer als Laurenz Thissen kümmert sich wieder um Moderation und Ansage. Wie jedes Jahr laden auch Friederike Setzepfand und ihr Team zum „Von 0 auf 5000“-Kurs in den Wohnungswald. „Alle Laufanfänger und Wiedereinsteiger sind herzlich eingeladen mitzumachen. Los geht’s am 18. Januar um 17 Uhr am Parkplatz Wohnungswald.“

Trainingspläne, Informationen und die Anmeldemasken gibt es im Netz auf www.marathon-dinslaken.de.

(Niederrhein Verlag GmbH)