: Stars in der Gießhalle

: Stars in der Gießhalle

Viel Musik und zwischendurch was zum Gruseln steht auf dem Programm der zweiten Woche im Sommerkino im Landschaftspark Nord.

Am Donnerstag, 18.7., beweist Elyas M’barek Charakter: In „Der Fall Collini“ muss er als Pflichtverteidiger ein Nazi-Verbrechen aufklären.

Am Freitag, 19.7., gibt’s „Bohemian Rhapsody“: Rami Malek hat sich so eindrucksvoll in den Queen-Frontman verwandelt, das es beim Oscar für die männliche Hauptrolle gar keine andere Wahl gab. Der Lebensweg des Farrokh Bulsara, der sich später Freddie Mercury nennt, ist mit allen Höhen und Tiefen eingebettet in einen gewaltigen Klangteppich.

Am Samstag, 20.7., kommt mit „Monsieur Claude 2“ die Fortsetzung der erfolgreichen französischen Culture-Clash-Komödie. Die Hochzeiten der Töchter allesamt mit Ausländern sind verdaut, da wollen die vier Paare auch noch ins Ausland ziehen ...

Im Mitternachtskino ebenfalls am Samstag, 20.7., gibt’s die Neuverfilmung des Gruselklassikers „Friedhof der Kuscheltiere“ – Schauergefühle zur Geisterstunde ...

Am Sonntag, 21.7, spielt Glenn Close „Die Frau Des Nobelpreisträgers“, die weit mehr ist als nur die bessere Hälfte des Literaturnobelpreisträgers von 1929 ...

Am Montag, 22.7., wachen Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer vollkommen nackt auf. Die beiden Konsumjunkies haben eine Wette laufen: „100 Dinge“. Es geht um Verzicht, aber das Duo lässt keinen Scherz aus ...

Am Dienstag, 23.7., gibt’s mit „Der Junge muss an die frische Luft“ den erfolgreichsten deutschen Film 2018. Julius Weckauf spielt den jungen, talentierten und etwas dicklichen Hape Kerkeling aber auch wirklich mitreißend. Gerade hat Elton John sich von der Bühne zurückgezogen, da kommt sein Leben ins Kino: „Rocketman“, am Mittwoch, 24.7., in der Gießhalle. Therapiesitzung, Bio-Pic, Musical – da ist alles drin

Mehr von Stadt-Panorama