Lichtspiele in der Gießhalle

Vorletzte Runde der Sommerkino-Verlosung : Echt heavy, der Trip

Die vorletzte Runde im Stadtwerke-Sommerkino fährt vom Historienfilm über Fantasy bis zur Metal-Ablach-Roadmovie-Komödie noch einmal die ganze Bandbreite an Kino in der Gießhalle auf.

Rassismus ist von trauriger Aktualität, das sieht man am Donnerstag, 8.8., in „BlacKkKlansman“ – obwohl es um bzw. in die 70er-Jahre geht: Ein schwarzer Polizist will den Ku-Klux-Klan unterwandern, sein jüdischer Kollege hilft ihm.

Am Freitag, 9.8., gibt’s mit „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ den zweiten Teil der Harry-Potter-Vorgeschichte. Es setzt sich eine Jagd in Gang mit Thriller-Qualitäten, Liebe und Leidenschaft ...

Einen perfekten Familienkinoabend verspricht am Samstag, 10.8., „Mia und der weiße Löwe“. Ein junges Mädchen freundet sich mit dem Albino-Löwen Charly an; als der aber zum Raubtier ausgewachsen ist, soll er verkauft werden. Überwältigende Naturaufnahmen – und ein echter Löwe!

Im Mitternachtskino ebenfalls am Samstag (Filmbeginn gegen 24 Uhr) gibt’s mit „Heavy Trip“ das Comedy-Highlight nicht nur für Metal-Fans. Turo, Pasi, Lotvonen und Jynkky nennen ihre Band „Impaled Rektum“ und ihre Musik „Symphonic-Post-Apocalyptic-Reindeer-Grinding-Christ-Abusing-Extreme-War-Pagan-Fennoscandian-Metal“. In ihrem finnischen Dorf werden sie für Freaks gehalten, aber der Durchbruch steht bevor – in Norwegen! Sie müssen nur noch hinkommen ... Ein chaotischer Roadtrip mit crowdsurfenden Särgen, Wikingern und Raketenwerferkonflikt!

Am Sonntag, 11.8., gibt’s in „Maria Stuart, Königin von Schottland“ den klassischen Historienstoff von Maria und Elisabeth, die um den englischen Thron streiten, bildgewaltig und intrigengesättigt.

Tim Burton hat es gewagt, den Disney-Zeichentrick-Klassiker vom fliegenden Elefanten mit echten Schauspielern in Szene zu setzen: Schillernd schöne Bilder am Montag, 12.8., in „Dumbo“.

Am Dienstag, 13.8., zeigt „Astrid“ die Jugendjahre der später berühmtesten Kinderbuchautorin der Welt.

Am Mittwoch, 14.8., ist noch einmal „Bohemian Rhapsody“ mit Rami Maleks fulminanter Verkörperung des Queen-Frontmans Freddie Mercury zu sehen.

Mehr von Stadt-Panorama