: Ben Becker ist Judas

: Ben Becker ist Judas

Aufgrund des überwältigenden Erfolges gibt es bundesweite Zusatztermine von Ben Beckers Solo-Performance „Ich, Judas“ – am 15. November in der Mercatorhalle Duisburg.

Judas – sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle.

Das Bild von Judas, dem Verräter, ist ein Vorurteil mit den fatalsten Folgen: Antisemitismus, Judenverfolgung, Glaubenskriege. Ben Becker erhebt seine Stimme für einen, der auserwählt war, den Anti-Christen zu spielen, um Jesus zum Messias zu machen. „Judas ist nichts ohne Jesus … Aber Jesus ist auch nichts ohne Judas“, so die radikale Erkenntnis von Walter Jens, der in seinem Judas-Monolog die moralischen Gewissheiten jahrtausenderlanger Frömmigkeit erschüttert. Eine gigantische Aufgabe für einen Schauspieler: Hier steht einer auf gegen alle in einem verzweifelten Kampf um späte Gerechtigkeit. „Ich, Judas“ ist das existenzielle Plädoyer für einen Verdammten, die Korrektur des größten Fehlurteils der Glaubensgeschichte.

Ben Becker gastiert mit „ Ich, Judas“ am 15. November 2019 in der Mercatorhalle in Duisburg. Der Vorverkauf an allen bekannten Vvk-Stellen hat bereits begonnen, online:

Mehr von Stadt-Panorama