MSV Duisburg schlägt FSV Zwickau: Zwickau zwickt, Zebras siegen

MSV Duisburg schlägt FSV Zwickau : Zwickau zwickt, Zebras siegen

Der MSV Duisburg bleibt oben dran und gewinnt nach Rückstand mit 3:1 gegen den FSV Zwickau.

Es schien zuerst so, als würde der MSV ungebrochen seinen Höhenflug fortsetzen, als Stoppelkamp den Kopf von Vermeij erreichte, der aber nur die Latte traf (6.). Doch dann stand vor allem MSV-Torhüter Leo Weinkauf im Fokus, der mehrmals retten musste - auch gegen einen verunglückten Rückpass von Arne Sicker (38.). Das Unentschieden zur Pause war leistungsgerecht.

In der zweiten Halbzeit sorgte dann Wegkamp mit einem Abstauber nach Compper-Kopfabwehr für die Gästeführung (49.). "Vielleicht haben wir das heute gebraucht", sagte Moritz Stoppelkamp nach dem Abpfiff - er sollte in der Folge zum Mann des Spiels werden. Nach fünf Minuten kam er frei - und für Gästetorwart Brinkies schien's ziemlich unerwartet - aus knapp 20 Metern zum Schuss und besorgte den Ausgleich. Auch an der Vorarbeit zum Führungstreffer war er als Anspielpartner für den eingewchselten Mickels beteiligt, der wiederum traumhaft auf Daschner durchsteckte - 2:1 (68.).

Zwickau spielte aber weiter gut mit und kam bei seinen Angriffsbemühungen regelmäßig zum Abschluss, blieb aber ohne Torerfolg. Stattdessen machte Stoppelkamp in der Nachspielzeit mit einem Schuss ins lange Eck alles klar. Weil Ingolstadt zeitgleich in Uerdingen gewann, bleibt's bei Platz zwei - und der Erkenntnis, dass der MSV Duisburg auch gewinnen kann, wenn nicht alles rund läuft.

Mehr von Stadt-Panorama