1. Sport
  2. Lokalsport

OSC Rheinhausen empfängt den TV Aldekerk

: Rückkehr mit Zuschauern

Heute steigt das erste Heimspiel in der Sporthalle an der Krefelder Straße seit der Rückkehr des OSC Rheinhausen ins Handballgeschehen. Um 16 Uhr ist dann der TV Aldekerek zu Gast. 500 Zuschauer dürfen sich auf eine enge Partie zwischen den niederrheinischen Regionalliga-Nachbarn freuen.

. Die gute Nachricht vorab: Es dürfen heute 500 Zuschauer in der Sporthalle an der Krefelder Straße dabei sein. Einen Kartenverkauf vor der Halle wird es nicht geben. Alle Zuschauer müssen sich vorab registrieren. Diejenigen, die dabei sein wollen, informieren sich am besten über die OSC-Homepage: https://osc-rheinhausen.de/abteilungen/handball/tickets.php.

Sportlich hätte der Start für den OSC Rheinhausen nicht besser laufen können. Zum Auftakt gab es am vergangenen Sonntag einen souveränen und abgeklärten 31:25-Auswärtssieg beim Lokalrivalen in Dinslaken. „Das war schon sehr überzeugend. Thomas hat seine Truppe richtig gut eingestellt“, freute sich Olaf Mast, sportlicher Leiter beim OSC, über den gelungenen Start in die Liga. Besonders imponiert hat ihn die Einstellung seiner Truppe: „Die Jungs haben richtig gebrannt und super verteidigt. Der Sieg geht in der Höhe in Ordnung und war nie gefährdet.“ Drei Monate mussten die OSC-Handballer warten, um endlich von der Leine gelassen zu werden. Und so richtig wusste eben keiner, wo man als Mannschaft nach dieser ellenlangen Vorbereitung steht. Entsprechend glückliche Gesichter gab es nach der Partie beim MTV in der Gästekabine. „Alle waren wirklich super glücklich, dass sie sich so belohnt haben“, hatte Mast beobachtet.

Zum heutigen Gegner: Zwar gab es für den TV Aldekerk eine derbe 21:31-Pleite beim TV Korschenbroich. Aber eben jener TVK gehört in dieser Spielzeit auch zu den Topanwärtern auf die Meisterschaft. Von daher ist man an der Krefelder Straße „weit davon entfernt, dieses Ergebnis überzubewerten und Aldekerk auf die leichte Schulter zu nehmen“, wie Olaf Mast mehrfach versichert. Mit Spielern wie Julian Mumme und dem EX-OSC-Mittelmann Tim Gentges bringen die Aldekerker starke individuelle Qualität mit nach Rheinhausen. „Und“, ist sich Mast sicher, „sie werden, was Präsenz und Aggressivität angeht, mehr leisten als gegen Korschenbroich.“

Heute gelten folgende Regeln: Es wird drei Eingänge geben. Am Seiteneingang vom Parkplatz befindet sich der Einlass für die Dauerkartenbesitzer. Für registrierte Besucher befindet sich zwei Eingänge auf der rechten Seite der Halle.

- Bitte unbedingt die Abstände einhalten.

- Bitte kommen Sie rechtzeitig, damit sich am Einlass möglichst geringe Warteschlangen bilden.

- Bei allen Gängen durch die Halle sind Masken (Mund-Nasenschutz) zu tragen. Auf den Sitzplätzen dürfen diese abgenommen werden.

- Die Einnahme von Speisen und Getränken ist nur außerhalb der Halle oder auf dem Sitzplatz auf der Tribüne möglich.

- Die Anweisungen der Ordner sind zu befolgen. Nicht-Befolgen führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.

- Sollten Sie deutliche Erkältungssymptome (Fieber) haben, bitte zu Hause bleiben. Der OSC Rheinhausen erstattet gerne bereits erworbene Tickets zurück.