: MTV will nächste Chance nutzen

: MTV will nächste Chance nutzen

Handball: Nach dem 29:34 in Plochingen ist klar: Der MTV Rheinwacht muss in Sachen Aufstieg in die 3. Liga nachsitzen.

. Unter dem Strich ist der Aufstieg der Plochinger verdient, das mussten auch die MTV-Spieler und ihr Trainer Harald Jakobs einsehen. Das schnelle Umschaltspiel und die individuelle Klasse von Lukas Fischer Co. gaben den Ausschlag zugunsten der Süddeutschen. „Wir haben leider zu viele Fehler gemacht, die mit schnellen Tempogegenstößen bestraft wurden“, so Jakobs. Aber den Kopf steckt beim MTV jetzt keiner in den Sand. Schon direkt nach dem Abpfiff hüpften die Spieler wieder mit ihren treuen Fans, die die lange Reise nach Baden-Württemberg angetreten hatten.

Schon in der kommenden Woche wartet die nächste Möglichkeit, dem großen Ziel Aufstieg in die 3. Liga näher zu kommen. Am Donnerstag, 30. Mai, geht es für Rheinwacht zum HSC Bad Neustadt ins Unterfränkische. Am 1. Juni kann sich der MTV dann in eigener Halle beim Spiel gegen den TV Kirchzell zum Aufstieger küren. Die zwei besten Teams dieser Dreiergruppe steigen auf. Und auch der Verlierer hat im Anschluss noch eine letzte Chance, den Aufstieg zu packen. Jakobs: „Ich hoffe natürlich, dass wir es jetzt packen. Die Jungs sind alle platt und brauchen dringend eine längere Pause.“

Mehr von Stadt-Panorama