1. Niederrhein

Wege am Toeppersee „verschlimmbessert“: Grober Schotter behindert das Fortkommen

Grober Schotter behindert das Fortkommen : Wege am Toeppersee „verschlimmbessert“

Erholungssuchende am Toeppersee sind empört über die „Verschlimmbesserung“ der Wege und fordern Nachbesserung.

An der Ostseite des Toeppersees, ausgehend vom Bereich um den Spielplatz Ringstraße, wurden am oberen Rundgang um den See Auswaschungen in der Wegdecke zum Teil mit sehr grobem Schotter verfüllt. Mit dem Fahrrad, dem Rollator oder dem Kinderwagen kommt man hier in Schwierigkeiten und muss - wenn man kann - auf die Wiese ausweichen. Gerade die älteren Menschen aus dem AWO-Haus an der Ringstraße, die gerne mal an den See spazieren, wird dies mehr als erschwert.

Festes Schuhwerk ist angebracht, wenn man sicher auf dem groben Schotter laufen will. Foto: NVM/Thorsten Vermathen

Die CDU im Bezirk hatte bereits am 16. Mai eine Anfrage an die Verwaltung gestellt, die bislang allerdings unbeantwortet blieb. Betroffene Bürger haben mittlerweile eine Unterschriftenaktion gestartet, deren Ergebnis in Kürze an die Bezirksbürgermeisterin, Astrid Hanske, übergeben werden soll - mit der Bitte, die Verwaltung aufzufordern zeitnah Abhilfe zu leisten. Eine diesbezügliche Redaktionsanfrage bei der Stadt Duisburg blieb bis Drucklegung leider unbeantwortet.

(TV)