1. Niederrhein
  2. Rheinberg

Neues kostenloses Beratungsangebot in Rheinberg: So sparen Sie Energie und Geld

Neues kostenloses Beratungsangebot in Rheinberg : So sparen Sie Energie und Geld

In Rheinberg gibt’s ein neues kostenloses und unabhängiges Energieberatungsangebot. Am 27. Februar geht’s los.

Ist mein Energieverbrauch normal? Wie kann ich Energie sparen? Welche Fördergelder gibt’s für mein Sanierungsvorhaben? Diese und viele weitere Fragen können in Zukunft jeden letzten Donnerstag im Monat Energieberater Dietmar Bernhardi gestellt werden. Der Diplom-Ingenieur berät ab dem 27. Februar anbieterunabhängig im Auftrag der Verbraucherzentrale von 14 bis 18 Uhr im Zimmer 144 im Stadthaus. „Wir freuen uns, durch die Kooperation mit der Verbraucherzentrale die Bürgerinnen und Bürger bei ihrer privaten Energiewende zu unterstützen“, sagt Dieter Paus, 1. Beigeordneter der Stadt Rheinberg. Das neue Angebot stehe dabei in keinerlei Konkurrenz zur Dr. Haus-Beratung: „Die Thematik wird natürlich aufgegriffen, aber auch erweitert, da hier alle Aspekte des Energieverbrauchs beleuchtet werden.“

Dietmar Bernhardi möchte möglichst individuell beraten. Mieter sind dabei genauso mit ihren Fragen willkommen wie Hausbesitzer. Je nach Anliegen sollten entsprechende Dokumente mitgebracht werden. „Strom-, Gas- oder Ölabrechnungen bieten eine gute Übersicht, auch ein Plan vom Haus kann sinnvoll sein“, so der Energieberater. Geht es zum Beispiel um die Heizung hilft ein Foto vom Gerät weiter, auf dem auch das Typenschild gut erkennbar ist.

Großen Wert legt Bernhardi darauf, Fördermöglichkeiten aufzuzeigen. Gerade was Heizungen angehe, würde noch viel Unklarheit herrschen, so seine Erfahrung. Ziele der rund 30-minütigen Energieberatung sind: Bausubstanz erhalten, Wohnkomfort steigern und Energieverbrauch senken.

Klimaschutzmanagerin Nicole F. Weber Santos findet’s gut, dass es nun ein zusätzliches Beratungsangebot gibt. In den letzten zwei Jahren wären die Anfragen nach neutraler individueller Beratung stark angestiegen; die nächsten drei Dr. Haus-Termin sind bereits nahezu ausgebucht.