Absage der Eröffnung "HALL OF FAME"

Absage der Eröffnung "HALL OF FAME"

Kurzfristig musste die heutige Eröffnung der "HALL OF FAME" abgesagt werden. Die zuständigen Behörden teilten dem Investor kurz vor Eröffnung mit, dass die Betriebsgenehemigung wegen Sicherheitsmängel nicht ausgehändigt werden kann.

"Diese Entscheidung wird am Ende vertretbar sein, sonst wäre sie so sicher nicht getroffen worden, sie hinterlässt allerdings auch einen lauten Knall und bedeutet zudem Schmerzen und Enttäuschung - gerade auch bei den sehr vielen engagierten Menschen, die diesen Lauf an unserer Seite mit gemacht haben und heute Vormittag mit uns frontal angeprallt sind", so Anja und Meinolf Thies, Geschäftsführender Gesellschafter. "Dass all die Arbeit, Unterstützung und Vorfreude nicht mit dem Eröffnungstag heute belohnt wird, tut uns auch für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Umfeldes sehr leid - wir haben in den vergangenen Tagen soviel Zuspruch erhalten - jedoch haben wir diese Entscheidung zu akzeptieren, so schreibt es das deutsche Recht und Gesetz vor." Einen neuen Zeitplan will man aufgrund der Ereignisse derzeit nicht öffentlich machen.

Im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten werden noch vor Weihnachten mit dem vollen Wert inkl. Vorverkaufskosten zurück erstattet; gekaufte Geschenkgutscheine sind bekanntermaßen mehr als drei Jahre gültig und können nach finaler Eröffnung eingelöst werden. Alle Gewinner und Kartenvorbesteller wurden bereits informiert.

Mehr von Stadt-Panorama