1. Niederrhein
  2. Rheinberg

Cosplayer Convention für den guten Zweck: 1350 Euro für Kinderpalliativteam

Cosplayer Convention für den guten Zweck : 1350 Euro für Kinderpalliativteam

1350 Euro kamen bei der ersten niederrheinischen Cosplayer Convention in der Rheinberger Stadthalle für das Kinderpalliativteam „Sternenboot“ aus Düsseldorf zusammen. Nun wurde die Spende übergeben.

.Die Leiterin der Einrichtung, Dr. Gisela Janßen, nahm die Spende sehr erfreut entgegen und bedankte sich im Namen aller Kinder und ihrer Familien. In einem Gebiet von Kleve bis Köln versorgt die Ärztin, zusammen mit ihrem Team, die jungen Patienten und kann durch Spenden auch kleine Wünsche erfüllen, die zum Wohlbefinden der kranken Kinder und ihrer Angehörigen beitragen und kleine Glücksmomente schaffen sollen. Besonders wichtig ist der engagierten Ärztin, dass das Kinderpalliativteam bekannter wird. „Viele Familien haben eine regelrechte Irrfahrt hinter sich, bis sie zu uns Kontakt aufnehmen. Dass es das Kinderpalliativteam gibt, wissen leider noch nicht alle Ärzte, Krankenkassen oder sonstigen Ansprechpartner“, so Dr. Janßen.

Filip Zalewski, Initiator der CosCon, bedankte sich bei Frank-Rainer Laake von der Sparkasse am Niederrhein und bei Bürgermeister Frank Tatzel als Schirmherr der Veranstaltung für die tolle Unterstützung. Beide beteiligten sich an den Kosten des Events. „Ohne Sie hätten wir die Veranstaltung nicht durchführen können“, so Zalewski.

Das Kinderpalliativteam „Sternenboot“ des Universitätsklinikums Düsseldorf erreichen Sie unter E-Mail:
sternenboot@med.uni-
duesseldorf.de oder unter Tel.: 0211 / 8117637.