Schaephuysen Heimspiel für Lichtblicke e.V.: Tanzend Hoffnung schenken

Schaephuysen Heimspiel für Lichtblicke e.V. : Tanzend Hoffnung schenken

Nach einem verzaubernden Kirchenkonzert am Freitag, 28. Juni, wird der Festival-Samstag, 29. Juni, ganzSchaephuysen in eine rockige Festival-Stimmung versetzen. Die Erlöse kommen der Aktion Lichtblicke e.V. zugute.

Neuer Termin, neue Bands, neues Motto, bewährte Qualität: Das zweitägige Benefiz-Festival „Schaephuysen Heimspiel“ geht am 28. und 29. Juni in die bereits vierte Spielzeit. Nach drei erfolgreichen Auflagen mit insgesamt rund 5.000 Zuschauern und einer eingespielten Spendensumme in Höhe von etwa 25.000 Euro soll die Erfolgsgeschichte unter dem Motto „Wir sind das Dorf“ auch 2019 fortgeschrieben werden. Hierzu konnten die Organisatoren erneut ein hochkarätiges Line-Up aufstellen, aus dem insbesondere zwei populäre Namen hervorstechen.

Die gebürtige Rheurdterin Antje Schomaker, die es mittlerweile in die Hansestadt Hamburg verschlagen hat und die in der Vergangenheit unter anderem durch Koproduktionen mit Größen wie Revolverheld und Bosse in Erscheinung getreten ist, kehrt anlässlich des Heimspiel-Vorabendkonzertes zurück in ihre Heimat. Neben ihr wird die Band Tired Eyes Kingdom aus Bochum am Freitagabend in der Dorfkirche performen. Das, was die Liedermacherin Antje Schomaker und das Trio von Tired Eyes Kingdom vermitteln, dringt durch die besondere Atmosphäre in der St. Hubertus Pfarrkirche in einzigartig sinnliche Klangwelten vor. Mit dem Freitagskonzert hatte man das Heimspiel-Festival im vergangenen Jahr um einen zweiten und musikalisch deutlich anderen Tag erweitert. Mit Erfolg: Denn auch im zweiten Jahr sind die Karten für den Freitagabend bereits restlos ausverkauft.

Für den anschließenden Festivaltag am Samstag sind noch wenige Restkarten erhältlich. Der Termin wurde aufgrund von anderen regionalen Veranstaltungen in diesem Jahr zwei Wochen später als gewohnt angesetzt. Mit dem diesjährigen Motto „Wir sind das Dorf“ beweist man in Anlehnung an die Ambitionen der Dorfgemeinschaft, auf Bundesebene die Auszeichnung des „Golddorfes“ zu holen, zum einen Verbundenheit und Stärke. Zum anderen steht der Slogan für die ursprüngliche Mission des Festivals, einen musikalischen Feiertag vom Bürger für den Bürger Schaephuysens zu erschaffen.

Zwischen 14 und 24 Uhr sorgen dann sechs regional und national bekannte Bands für eine friedvolle, herzliche und ausgelassene Feierstimmung des ganzen Dorfes. Den Auftakt macht die Band Stone Pine aus Arnheim (Hard Rock, Blues), gefolgt von den sechs Jungs von Figur Lemur aus Bochum (Pop, Hip-Hop) und dem 21-jährigen Newcomer-Star Horst Wegener (Hip-Hop) aus Wuppertal. Zur Musik von Swutscher (Polka, Country) schunkeln die Festivalbesucher in Richtung Sonnenuntergang. Im Spielplan dürften dann insbesondere die Fog Joggers (Pop, Rock, Indie) aus Krefeld ins Auge fallen. Ihr Song „Waiting In The Wings“ bildet seit Jahren die Titelmusik eines Fernsehwerbespots einer bekannten Bierbrauerei aus dem Bitburger Land. Den tanzbaren Abschluss bildet in diesem wie im letzten Jahr die Kölner Party-Truppe Legendary Ghetto Dance Band (Hip-Hop, Cover) mit bekannten Stücken, die zum Feiern für den guten Zweck einladen.

Die Erlöse des Tages sollen in diesem Jahr der Aktion Lichtblicke e.V. gestiftet werden. Sie kümmert sich seit gut zwanzig Jahren besonders um Menschen unter uns, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen. NRW-weit werden Kinder, Jugendliche und ihre Familien unterstützt, die materiell, finanziell und seelisch in Not geraten sind.

Tickets gibt es für 10 Euro an den Vorverkaufsstellen Giesen-Handick, Friseursalon Dickhaus und EDEKA Hoyer sowie im Online-Shop unter www.schaephuysen-heimspiel.de/tickets/. Eine Tageskasse kann nach jetzigem Stand nicht garantiert werden.

Mehr von Stadt-Panorama