Bilderstrecke: Das war das Dong Open Air 2019

Bilderstrecke : Das war das Dong Open Air 2019

Das Dong Open Air macht einfach Spaß - das bewies auch die 19. Auflage des Metalfestivals, das die Halde Norddeutschland vergangene Woche wieder für drei Tage in Mount Moshmore verwandelte.

3.500 Metalheads waren gekommen und bekamen auf der Bühne ein Line-Up (28 Bands!) zu sehen, welches sämtliche Spielarten der harten Gitarrenmusik bot. Ein Highlight für alle 90’s Kids war sicherlich der Auftritt von Dog Eat Dog, deren Hits „No fronts“ oder „Who’s the King?“ gut abgefeiert wurden. Auch die Glam-Metaler von Steel Panther enttäuschten ihre Fans nicht und hatten - wie hätte es anders sein soll - viel Spaß mit dem Dong. Viele neue Fans dürften die Jungs von Bloodywood gewonnen haben, die das erste Mal außerhalb ihres Heimatlandes Indien auf Tour sind und in Neukirchen-Vluyn richtig ablieferten: Traditionelle indische Instrumente, Growls auf Hindi und Punjabi, eine Wahnsinns-Bühnenpräsenz - da hat uns das Dong mal wieder großartige Musiker und richtig nette Menschen vorgestellt.

Mehr von Stadt-Panorama