Hitze: THW hilft beim Wässern – Grillverbot in allen Anlagen.

Hitze : THW hilft beim Wässern – Grillverbot in allen Anlagen.

Das „Technische Hilfswerk Ortsverband Moers“ unterstützt die Stadt während der Hitzeperiode beim Wässern der Bäume und Grünanlagen.

Der Technische Beigeordnete hatte das THW um Hilfe gebeten – und spontan die Zusage erhalten. Ebenso sind die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. ENNI Stadt & Service (ENNI) ist von der Stadt mit der Bewässerung des Stadtgrüns in Moers beauftragt und kann die große Herausforderung nun noch besser bewältigen. „Ehrenamt, Stadt und ENNI arbeiten vorbildlich zusammen. Gemeinsam können wir so den städtischen Bäumen helfen“, freut sich Thorsten Kamp, u. a. zuständig für Grünflächen und Brandschutz. „Toll wäre es, wenn auch Bürgerinnen und Bürger Bäume oder Sträucher vor ihrer Haustüre gießen würden, sodass möglichst viele Pflanzen den heißen Sommer überstehen.“ Zur effektiven Versorgung junger Bäume hat der Fachdienst Grünflächen und Umwelt 300 Wassersäcke mit einem Volumen von jeweils 60 Litern angeschafft. Weitere 250 wurden bestellt. In fünf bis acht Stunden wird das Wasser gleichmäßig an die Pflanze abgegeben und somit eine durchgehende Tiefenbewässerung erreicht.

Grillverbot in allen Grünanlagen

Eine weitere Maßnahme zum Schutz öffentlicher Grünflächen ist das Grill- und Feuerverbot in allen Anlagen. Es gilt ab sofort und ist beschildert. „Die Rasenflächen und das Laub sind derzeit extrem trocken. Solange sich die Wetterlage nicht grundlegend ändert, ist die Gefahr von Bränden zu groß“, begründet Thorsten Kamp die Maßnahme. Derzeit meldet der Deutsche Wetterdienst beim Grasland-Feuer-Index die höchste Stufe. Bereits im letzten Jahr gab es ein solches Verbot. „Die Menschen haben sich weitgehend daran gehalten. Ich hoffe, dass sie auch in diesem Jahr wieder so vernünftig handeln.“

Mehr von Stadt-Panorama