Schwimmmeister zeigten, was sie drauf haben

Schwimmmeister zeigten, was sie drauf haben

Rund 250 Schwimmmeister aus ganz Deutschland haben am vergangenen Wochenende im ENNI Sportpark Rheinkamp (ESP) gezeigt, was sie drauf haben.

Schwimmen, tauchen, abschleppen — in 33 Wettkämpfen traten sie gegeneinander an und kämpfen im Rahmen der 42. Deutschen Meisterschaften des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister (BDS) um Titel und Pokale. Dabei schickte natürlich auch die ENNI Sport & Bäder eine Mannschaft an den Start. Die landete wie im Vorjahr in München mehrmals ganz oben auf dem Treppchen und belegte mit sieben deutschen Meistertiteln im Medaillenspiegel am Ende den ersten Platz. "Natürlich ist das ein tolles Gefühl.

Ebenso freut uns das Lob des BDS", sagte Dirk Hohensträter, Geschäftsführer der ENNI Sport & Bäder, der selbst am Wettbewerb teilnahm. In der Tat waren die Verantwortlichen des Verbandes vom ENNI Sportpark, der Organisation und dem Einsatz der vielen Helfer von DLRG und Schwimmvereinen begeistert. "Man merkt, dass hier alle Beteiligten voll hinter der Veranstaltung standen. Das war große Klasse", sagte Detlev Meyer, BDS-Vizepräsident Sport.

Zum Team „Sport & Bäder Niederrhein“ gehörten neben Bürgermeister Christoph Fleischhauer und Dirk Hohensträter, Geschäftsführer der ENNI Sport & Bäder, außerdem: Benjamin Beckerle, Ottmar Weber (beide ENNI), Robin Galler (Krefeld), Pascal Luppa (Kamp-Lintfort) und Holger Luppa (Hückelhoven). Foto: Enni

Große Klasse — das galt freilich auch für die Stimmung in der Halle und die sportlichen Leistungen, die die Teilnehmer zeigten. Hier stach vor allem der Wettkampf über die 100 Meter Freistil heraus, den ENNI-Rettungsschwimmer Jan Konopka in 51,72 Sekunden gewann. "Damit könnte er sogar bei den normalen deutschen Meisterschaften mithalten", staunte Meyer über Konopka, der zwei Mal seine persönliche Bestzeit knackte und auch über die 50 Meter Schmetterling gewann. Bürgermeister Christoph Fleischhauer, der als Verwaltungsratssitzende der ENNI antreten durfte, siegte in der Altersklasse 50 über die 50 Meter Brust, ENNI-Eigengewächs Sonthaja Gnjatovic holte sich den Titel über die 50 Meter Rücken.

Zudem gab es für die Moerser Truppe drei Titel in der Staffel. Zum Team "Sport & Bäder Niederrhein" gehörten außerdem Benjamin Beckerle, Ottmar Weber (beide ENNI), Robin Galler (Krefeld), Pascal Luppa (Kamp-Lintfort) und Holger Luppa (Hückelhoven).

(Niederrhein Verlag GmbH)
Mehr von Stadt-Panorama