Schwarzes Schaf steht in den Startlöchern

Schwarzes Schaf steht in den Startlöchern

Lustig, kritisch, unterhaltsam und politisch wird es wieder bei dem Kabarettpreis "Das Schwarze Schaf".

Seit Dienstag, 1. Dezember, sind die Eintrittskarten für die beiden Moerser Vorrunden erhältlich. Sie finden am Donnerstag, 10. März 2016, 19.30 Uhr, und Donnerstag, 17. März 2016, 19.30 Uhr, im Kammermusiksaal Martinstift, Filder Straße 126, statt. Der Moerser Ehrenbürger Hanns Dieter Hüsch hatte den Preis für politisch-gesellschaftskritisches Kabarett 1999 ins Leben gerufen.

Bei den Vorrunden präsentieren zwölf Kabarettistinnen und Kabarettisten einen 15-minütigen Ausschnitt aus ihren aktuellen Programmen und stellen sich dem Votum des Publikums. Vier Städte sind insgesamt daran beteiligt Am ersten Abend in Moers sind Blömer//Tillack, Michael Feindler, Katharina Hoffmann, Sebastian Nitsch, Marvin Spencer und Christoph Tiemann zu erleben. Am zweiten Abend stehen 2gewinnt, De Frau Kühne, Olivier Sanrey, Fabian David Schwarz, Kai Spitzl und Heino Tiskens auf der Bühne des Martinstift. Der Kabarettist Christoph Brüske moderiert beide Veranstaltungen.

Nach dem Finale in Duisburg lädt das Kulturbüro der Stadt Moers den ersten Preisträger am Montag, 9. Mai 2016, 19.30 Uhr, nach Moers ein. Das Siegersoloprogramm ist dann nämlich die nachträgliche Geburtstagsfeier für Hanns Dieter Hüsch. Wer eine Karte hierfür kauft, kann sich auf ein "Blind Date" mit dem frischgebackenen "Schwarzen Schaf" freuen.

Vor zwei Jahren war der Bonner Kabarettist und Autor Volker Weininger Preisträger. Die Tickets für den 9. Mai sind ebenfalls ab 1. Dezember erhältlich.

(Niederrhein Verlag GmbH)