Street Food Music Festival in Moers : Essen und Musik aus aller Welt

Street Food Music Festival in Moers : Essen und Musik aus aller Welt

Vom 19. bis zum 23. Juni findet das Street Food Music Festival auf dem Kastellplatz statt. Die Veranstalter versprechen „Essen und Musik aus aller Welt“. Los geht’s am Mittwoch, 19. Juni, um 16 Uhr.

Wir klären zunächst das Wichtigste: „Was gibt es zu essen?“ 20 Food-Stände nehmen in diesem Jahr teil und servieren: Wraps, Ice Rolls & Milchshakes, Flammkuchen, Poutine, Bubble Waffle & Frozen Yogurt, Chicken Wings, Veganes Gyros, Pulled Pork Burger, Currywurst, Pita-Taschen, Crêpes, Apulisches Brot, persisches Hähnchen, Beef Brisket Sandwiches, Kaffeespezialitäten sowie Spezialitäten aus Mexiko, Indien, Venezuela, Indonesien und Jamaika. Ein umfangreiches Getränkesortiment - neben den Standards am Bierwagen gibt’s auch Cocktails, Wein und Gin - runden das Angebot ab.

Doch es geht hier ja nicht nur um Street Food, sondern auch um Music - und die kommt an allen Tagen live und sehr abwechslungsreich daher. Am Mittwoch bringen Latino Total ab 18 Uhr südamerikanische Rhythmen auf die Bühne. Dany Latendorf präsentiert am Donnerstag ab 15 Uhr gefühlvolle Coversongs von Künstlern wie Ed Sheeran oder Coldyplay, hat aber auch eigene Werke im Gepäck. Ihm folgt die Funk and Soul Reggae Band Babylon (ab 18 Uhr), die eine atemberaubende Liveshow verspricht. Der Freitag gehört musikalisch „Tiffy Aris and Band“, ihre Cover von Welthits sollen zum Mitsingen und Partymachen animieren. Deutschsprachige-lyrische Texte von Singer-Songwriter Dan o’Clock gibt’s am Samstag um 15 Uhr, die Coverband Reboot übernimmt dann um 18 Uhr. Der Sonntag endet musikalisch mit einer bunten Mischung: Ab 14 Uhr performen „André George and the Rootz Revival“ nicht nur die bekanntesten Reggae-Songs aller Zeiten, sondern laden mit deutschsprachigen Texten zum Tanzen und Mitsingen ein.

Für besondere Programmpunkte sorgt auch in diesem Jahr wieder das Autohaus Fett & Wirtz: Am Samstag und am Sonntag können Sie jeweils von 12 bis 17 Uhr ein Mini-Modell bis zu einer Stunde Probe fahren, Anmeldungen sind bereits im Vorfeld unter www.fett-wirtz.mini.de möglich, Sie können aber auch einfach spontan vor Ort entscheiden (Führerschein nicht vergessen!). Der letzte Veranstaltungstag ist zudem der „Fett & Wirtz Familiensonntag“mit Kinderschminken (13 bis 14 Uhr), Ballonzauber (14 bis 15 Uhr) und Hüpfburg-Springen (15 bis 17 Uhr).

Durch die Unterstützung des Autohauses Fett & Wirtz und der Sparkasse am Niederrhein sei es überhaupt erst möglich, solch eine Veranstaltung in Moers stattfinden zu lassen, dankt Alexander Binevitch von Just Festivals den Partnern. Moers ist das größte der 28 Festivals dieser Art, die die Agentur veranstaltet und auch das teuerste. Um den Kastellplatz nutzen zu dürfen, müssen die der Stadt in diesem Zeitraum entgehenden Parkgebühren vom Veranstalter erstattet werden.

Gut, dass sich davon niemand abschrecken ließ, denn die Premiere im letzten Jahr hat gezeigt, dass die Moerser Street Food mögen: „Die meisten Stände waren nach den drei Tagen komplett ausverkauft, kein Teilnehmer war unzufrieden“, so Alexander Binevitch.

Nun gibt’s zwei Tage mehr: Fünf Tage für 20 Stände - Herausforderung akzeptiert!

Mehr von Stadt-Panorama