Erstmals Late Night Shopping in Moers

Erstmals Late Night Shopping in Moers

Einen dritten verkaufsoffenen Sonntag wird es in diesem Jahr in Moers nicht geben. Statt dessen lädt der Einzelhandel in der Moerser Innenstadt am Samstag, 2. Dezember, erstmals zum Late Night Shopping bis 22 Uhr ein.

Dazu informierten am Donnerstag in einem Pressegespräch VertreterInnen des Werberings, der ISG Innenstadt, der Moers Marketing sowie Saturn Moers und dem Modehaus Braun. "Die Größe der Runde zeigt die Wichtigkeit des Themas. Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir das gemeinsame Ziel erreichen: Den Einzelhandel stärken", eröffnete Michael Birr, Geschäftsführer der Moers Marketing. Da die Genehmigung von verkaufsoffenen Sonntagen durch die aktuelle Gesetzeslage zusehends schwieriger wird, hatte er bereits Anfang des Jahres wesentliche Partner in der Stadt Moers eingeladen, um nach neuen Möglichkeiten zu suchen. Gemeinsam ist die Idee entstanden, ein Late Night Shopping für die Moerser Innenstadt zu initiieren. "Wir müssen die Stadt nicht unnötig in einen Konflikt mit den Gewerkschaften treiben", so Birr.

Damit das Late Night Shopping ein Erfolg werden kann, sei es wichtig, dass möglichst viele Einzelhändler mitmachen, da sind sich alle Beteiligten einig. "Wir werden dafür nun in die persönliche Kommunikation gehen", so Birr. Zuvor hatte das Stadtmarketing bereits zahlreiche Filialisten angesprochen und ein positives Feedback von dort erhalten. "Wir als Werbering wollen den Faden auf jeden Fall aufnehmen und darauf hin wirken, dass sich viele Einzelhändler beteiligen und den Abend mit besonderen Aktionen und Angeboten unterstützen", so Klaus Fabritz (Foto Fabritz).

Das kann Joachim Plass, Geschäftsführer von Saturn nur bestärken: "Die Kunden wünschen sich Klartext bei den Öffnungszeiten, daher ist es wichtig, dass viele Geschäftsleute mitmachen. Die Moerser Innenstadt mit der Altstadt ist so attraktiv und bietet mehr Flair als die großen Shopping Malls. Besonders wenn man den späten Einkaufsbummel mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes verbinden kann, ist das eine gute Sache." Denn der Moerser Weihnachtsmakt hat an diesem Abend auch bis 22 Uhr geöffnet. Mit im Boot ist auch das Einkaufszentrum Braun. Marketingleiterin Silvia Knoll-Peterson: "Wir wollen den Kunden die Möglichkeit geben, stressfrei die Einkäufe zu erledigen und einen schönen Abend mit der ganzen Familie in Moers zu verbringen. Was wirtschaftlich letztlich dabei rauskommt, bleibt abzuwarten. Aber das Ganze kann nur funktionieren, wenn wir zusammenstehen."

Ob es im nächsten Jahr wieder einen verkaufsoffenen Sonntag in der Vorweihnachtszeit geben wird, ist noch unklar. Man wolle beobachten, wie es landespolitisch in der Frage der Sonntagsöffnungen weitergehe und dann entscheiden. Achim Reps (Villa Wölkchen) als 2. Vorsitzender der ISG, ist Befürworter eines verkaufsoffenen Sonntags: "Es ist gut und wichtig, dass wir eine Alternative bieten, aber der verkaufsoffene Sonntag muss weiter verfolgt werden!" Falls das Late Night Shopping gut angenommen wird, könnte sich Michael Birr auch beides vorstellen: Verkaufsoffener Sonntag und Late Night Shopping.

(Niederrhein Verlag GmbH)
Mehr von Stadt-Panorama