Videowettbewerb der Sparkasse am Niederrhein: Drei Gymnasien liegen vorne

Videowettbewerb der Sparkasse am Niederrhein : Drei Gymnasien liegen vorne

Halbzeit bei "Knete für die Fete". Zwei Wochen lang lief das Online-Voting beim Video-Wettbewerb der Sparkasse am Niederrhein. Jetzt steht das Zwischenergebnis fest.

Ganz vorne liegt das Xantener Stiftsgymnasium, dessen Kurzfilm auf YouTube 3.611 Likes bekam. Die Plätze zwei und drei in der Zuschauergunst eroberten sich Moerser Schulen: das Grafschafter-Gymnasium und das Adolfinum. Danach folgen fünf weitere Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse.

Doch noch ist das Rennen lange nicht entschieden, denn die Platzierungen des Online-Votings tragen nur zur Hälfte des Endergebnisses bei. Jetzt erwarten die Schülerinnen und Schüler mit Spannung den Entscheid der Jury. Der gehören Entertainer Markus Grimm, Manuel Kutz (MAP-Festival), Christian Schürmann (Freefall), Verena Witthaus (Zero-Kommunikation), Mark Bochnig (Kinder- und Jugendbüro) und Sparkassenchef Giovanni Malaponti an.

Die Platzierungen aus dem Voting und der Jury-Liste werden zusammengerechnet und entscheiden über die Vergabe der Geldpreise von 1.000, 750 und 500 Euro. Die Sparkasse am Niederrhein hat die jungen Regisseure, Kameraleute, Drehbuchautoren und Schauspieler zur feierlichen Siegerehrung für Dienstag, 7. Februar, um 18 Uhr in den Heinrich-Goldberg-Saal in Neukirchen eingeladen. Bei Fingerfood, Sekt und Cola sind zunächst alle Filme zu sehen. Erst dann heißt es wie bei der Oscar-Verleihung: "And the winner is!"

Alle Videos sind weiterhin auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse am Niederrhein zu sehen. Einfach die Playlist "Knete für die Fete 2019" auswählen.

(Niederrhein Verlag GmbH)