Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Moers und der Kreispolizeibehörde Wesel: 41-Jähriger bedrohte Feuerwehrleute mit Faustfeuerwaffe

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Moers und der Kreispolizeibehörde Wesel : 41-Jähriger bedrohte Feuerwehrleute mit Faustfeuerwaffe

Am Mittwoch gegen 22.45 Uhr fiel Mitarbeitern der Feuerwehr Moers ein 41-jähriger, offensichtlich angetrunkener Lkw-Fahrer aus Polen an der Straße Am Jostenhof auf, als dieser zu seinem Lkw ging.

Nachdem die Mitarbeiter der Feuerwehr den Mann angesprochen hatten, ging dieser zu einem Lkw und holte aus der Fahrerkabine eine schwarze Faustfeuerwaffe, die er anschließend auf die Feuerwehrleute richtete. Daraufhin verständigten diese die Polizei. Der Lkw-Fahrer befand sich bei Eintreffen der Beamten bereits in seiner Fahrerkabine und reagierte nicht auf die Ansprache der Polizistinnen und Polizisten. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei nahm den 41-Jährigen anschließend vorläufig fest. Hierbei verletzte sich dieser leicht. Im Fußraum des Lkw fanden die Beamten eine schwarze Faustfeuerwaffe und stellten diese sicher. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern zurzeit an.

Mehr von Stadt-Panorama