1. Niederrhein
  2. Kamp-Lintfort

: Sperrung der Friedrich-Heinrich-Allee

: Sperrung der Friedrich-Heinrich-Allee

Aufgrund der günstigen Wetterprognose sollen vom 17. bis 27. März Asphaltierungsarbeiten auf der Friedrich-Heinrich-Allee stattfinden. Die Arbeiten, die insgesamt eineinhalb Wochen dauern sollen, finden in zwei Abschnitten statt.

Im ersten Bauabschnitt vom 17. bis 21. März wird die Friedrich-Heinrich-Allee zwischen Heinrichstraße und Ringstraße komplett gesperrt. Die Zufahrt zur Janusz-Korczak-Schule und den Mitarbeiterparkplätzen der Hochschule ist über die nördliche Zufahrt der Friedrich-Heinrich-Allee möglich. Im zweiten Bauabschnitt vom 23. bis 27. März wird die Friedrich-Heinrich-Allee zwischen Heinrichstraße und Dieprahmsweg gesperrt. Eine Umleitung für beide Bauabschnitte wird über die Ringstraße ausgeschildert. Auf der Ringstraße gilt für die gesamte Baumaßnahme ein absolutes Halteverbot.

Änderungen im Busfahrplan

Auch im Busverkehr gibt es in dieser Zeit Veränderungen: Die Haltestellen Pestalozzischule und Neues Casino können während der Arbeiten nicht von der NIAG angefahren werden. Betroffene können an der naheliegenden Haltestelle Neues Rathaus an der Kamperdickstraße aus- und zusteigen. Der neue Schnellbus-Haltepunkt Südstraße wird auf die Einmündung an der Kattenstraße verlegt. Während der Bauarbeiten können die direkten Anlieger der gesperrten Bereiche an der Friedrich-Heinrich-Allee weiterhin zu ihren Häusern fahren. Die Zufahrt aus dem Kreisverkehr zur Friedrichstraße bleibt bis zum Abschluss der Arbeiten des Landesgartenschaueingangs und die Zufahrt zur Stephanstraße bis zur Fertigstellung der Ampelanlage voraussichtlich bis Anfang April gesperrt. Auch die Zufahrt von der Friedrich-Heinrich-Allee zum Bendsteg bleibt bis zur Fertigstellung der dortigen Ampelanlage gesperrt.