: Niederrheinbahn GmbH kauft Bahntrasse

: Niederrheinbahn GmbH kauft Bahntrasse

Die Kamp-Lintforter Eisenbahngesellschaft Niederrheinbahn GmbH hat nun die Bahntrasse von der RAG gekauft.

„Wir sind unserem Ziel Kamp-Lintfort an das regionale Schienennetz anzubinden wieder einen großen Schritt näher gekommen“, freut sich Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt. Gemeinsam mit Herbert Häner, Geschäftsführer der Niederrheinbahn GmbH, und Jutta Kopp von der RAG Montan Immobilien GmbH unterzeichnete er den Kaufvertrag für die Grundstücke der ehemaligen Grubenanschlussbahn zwischen dem Zechengelände und Moers-Rheinkamp. Geschäftsführer Häner betont: „Durch den Erwerb ist die Gesellschaft nun in der Lage, voll über das Grundstück zu verfügen. Hierdurch sind auch die Voraussetzungen zur Einreichung eines Förderantrages beim Verkehrsverbund Rhein Ruhr geschaffen.“

Jutta Kopp von der RAG MI freut sich, dass „die ehemalige Bergwerksinfrastruktur auch zukünftig einen wichtigen Beitrag für die Kamp-Lintforterinnen und Kamp-Lintforter erbringen wird.“

Insgesamt erwirbt die Gesellschaft über 7,5 km Gleisstrecke. Bereits zur Landesgartenschau soll hierüber an Wochenenden und an Feiertagen ein Pendelverkehr betrieben werden. Hierzu wird an der Kattenstraße ein 150 Meter langer Bahnhof und ein Park+Ride Parkplatz entstehen. Für den Regelbetrieb über Moers, Duisburg, Oberhausen und bis nach Bottrop muss jedoch die Bahntrasse noch saniert werden. Neben der Gleisinfrastruktur gilt das auch für die Brückenbauwerke, Durchlässe sowie Leit- und Sicherungstechnik z.B. an den Bahnübergängen.

Mehr von Stadt-Panorama