Beschlagnahmung: Malteser Welpen von Tierherberge aufgenommen

Beschlagnahmung : Malteser Welpen von Tierherberge aufgenommen

Weil sie illegal ins Land geschmuggelt wurden, kamen acht Malteser Welpen nun als Beschlagnahmung in die Tierherberge Kamp-Lintfort.

Fünf männliche und drei weibliche Malteser Welpen, die im Oktober 2018 geboren wurden, warten nun in Kamp-Lintfort auf ein liebevoll umsorgtes Zuhause. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Tollwutquarantäne, welche in diesen Fällen immer Pflicht ist, dürfen die kleinen Racker nun endlich in verantwortungsvolle Hände von Hundefreunden.

Dem Alter entsprechend und bedingt durch die lange Quarantäne können und wissen sie nicht viel, sind aber auch noch nicht verdorben. Die Pfleger und Ehrenamtlichen haben sich sehr bemüht, die Kleinen im Rahmen ihrer Möglichkeiten, mit allen möglichen Geräuschen und Umweltreizen vertraut zu machen, ein wenig Leinenführigkeit zu trainieren und sie an die Stubenreinheit zu gewöhnen.

Natürlich muss das künftige Frauchen/Herrchen noch viel mit ihnen üben und erarbeiten, weil eine positive Prägung bei Welpen anfangs besonders arbeits- und zeitaufwendig ist. Die Kleinen sind kerngesund und machen alle einen wissbegierigen und aufgeschlossen Eindruck. Der Besuch einer gewaltfreien Hundeschule ist empfehlenswert, wo sie neben dem Hunde-Einmaleins auch einen gut sozialisierten Umgang mit anderen Hunden erlernen können. Gerne vermittelt die Tierherberge die putzigen Malteser in einen Haushalt mit weiteren Hunden oder tierlieben Kindern, da sich alle sehr umgänglich und superlieb präsentieren. Die kleinwüchsigen Hundeschätzchen freuen sich auf ernstgemeinte Interessenten. Mehr Infos hat die Tierherberge Kamp Lintfort unter Tel.: 02842 - 9283213.

Mehr von Stadt-Panorama