Osteraktion von "Engel gibt es überall": Jeder braucht mal einen Engel

Osteraktion von "Engel gibt es überall" : Jeder braucht mal einen Engel

Ab dem 20. Februar gibt es sie wieder zu kaufen - die Tombola-Ostereier des Vereins "Engel gibt es überall". 500 Gewinne werden ausgespielt, aber jedes der 5.000 Eier tut Gutes, denn aus dem Verkaufserlös werden Kinder und Jugendliche nachhaltig gefördert, deren Familien unverschuldet in Not geraten sind.

Hier bekommen Sie was für Ihr Geld: Für 5 Euro gibt's nicht nur eine hübsch anzuschauende Deko für Ihren Osterstrauch und eine tolle Gewinnchance (es winken Preise im Gesamtwert von 18.000 Euro, vom Einkaufsgutschein bis zum Tablet), sondern auch das unbezahlbar gute Gefühl, eine richtig gute Sache unterstützt zu haben. Denn das ist es tatsächlich. Die Engel sorgen dafür, dass auch Familien, bei denen das Geld knapp ist, ihre Kinder entsprechend fördern können.

Der Fokus liegt auf der persönlichen, schulischen, körperlichen, musischen, künstlerischen und/ oder beruflichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren - und diese Auflistung zeigt schon, wie weit das Feld ist. Vom Nachhilfeunterricht über die Beschaffung vom Schulmaterial bis hin zur Finanzierung einer Vereinsmitgliedschaft für talentierte Sportler: Tausende Familien am Niederrhein haben bisher Unterstützung erhalten.

Ingrid Stermann, 1. Vorsitzende des Vereins, wünscht sich, dass es noch viel mehr werden. "Keiner braucht sich schämen, wenn er um Unterstützung bittet!" Und das sagt sie nicht so leicht dahin, denn auch sie und ihr Mann hatten einst einen Engel: "Wir stammen beide aus Arbeiterfamilien und wissen, wie es ist, nichts zu haben. Ohne Unterstützung wären wir jetzt nicht da, wo wir sind." Und damit meint sie, in der Lage zu sein, anderen etwas zurückgeben zu können. Anderen, die nicht das Glück haben, das etwa ihr Mann Lutz hatte, als der überdurchschnittlich talentierte junge Hockeyspieler über einen Paten die Möglichkeit erhielt, seinen Sport nicht nur leistungsmäßig auszuüben, sondern auch sein Studium aufzunehmen.

Ingrid Stermann begegnet den Eltern daher auf Augenhöhe. Niemand wird stigmatisiert, keine Namen dringen nach außen. Sie arbeitet im Hintergrund und gibt grundsätzlich keine Interna und Bilder weiter. Wer Unterstützung braucht, kann einfach eine E-Mail an: ingrid.stermann@engelgibtesueberall.de schreiben. Das gilt nicht nur für Leistungsempfänger, denn immer mehr Familien haben keine zusätzlichen finanziellen Ressourcen, um ihre Kinder entsprechend zu fördern.

Alle eingehenden Anfragen werden streng vertraulich behandelt, aber genausten geprüft: Daher trifft sich alle zwei Monate ein Expertenteam aus 5 Personen, das über die Realisierbarkeit des Antrages entscheidet. "Nicht immer können wir helfen, aber inzwischen verfügen wir über ein so großes Netzwerk, dass wir auch an geeignete Stellen vermitteln können", so Stermann. Sehen die Engel eine Möglichkeit, selbst unterstützend einzugreifen, erfolgt der diskrete und persönliche Kontakt zu den Eltern. "Gemeinsam legen wir die Ziele fest und beobachten den Fortschritt der jeweiligen Förderung. Die Kinder werden durch den Verein nicht erfahren, welche Rolle wir hierbei haben."

Mit der Osteraktion können auch Sie helfen. Der Verkauf der Tombola-Ostereier läuft, bis alle Ostereier vergriffen sind - spätestens bis zum 17. April. Übrigens: Beim Kauf eines geschlossenen 10er Packs wird ein Gewinn garantiert.

(Niederrhein Verlag GmbH)
Mehr von Stadt-Panorama