Neujahrskonzert in der Pfarrkirche Christus König, Rheinhausen: Zwei Trompeten, Orgeln und Cembalo

Neujahrskonzert in der Pfarrkirche Christus König, Rheinhausen: Zwei Trompeten, Orgeln und Cembalo

Schon seit 2010 pflegen die beiden Kirchenmusiker Jürgen Kuns und Ludger Morck ein gemeinsames Neujahrskonzert. Es wird abwechselnd in der evang. Christuskirche oder im Rahmen der FreitagsMusik in der kath.

Pfarrkirche Christus König, Lange Straße 2, durchgeführt.

In diesem Jahr findet das Neujahrskonzert am Freitag, 4. Januar, um 21 Uhr in der Pfarrkirche Christus König statt. In der schönen Atmosphäre und der guten Akustik der Kirche bietet es sich immer wieder an, festliche und feierliche Musik mit zwei Trompeten zu musizieren. Begleitet werden die Trompeter Stefan Büschfeld und Stephan Struck von den beiden Kirchenmusikern Jürgen Kuns und Ludger Morck an den beiden Orgeln und dem über zwei Meter langem Cembalo.

Es werden Teile des Konzertes von der Orgelbühne musiziert, ein spanischer Fanfarie-Bolero, eine Suite des Leverkusener Komponisten Hans-André Stamm (*1958) und Musik des dänischen Komponisten Niels W. Gade (1817-1890). Zur Ruhe kommen kann man bei dem wunderschönen Chorstück von Felix Mendelsohn-Bartholdy (1809-1847) "Denn er hat seinen Engeln", bearbeitet für die feinen Klängen von zwei Flügelhörnern und Orgel. Außerdem unterstützen die Trompeter die festlichen und virtuosen Klänge der "Toccata - Tochter Zion" des niederländischen Organisten Willem van Twillert (*1952).

Die barocken Klänge des Konzertes werden aus dem Altarraum präsentiert. Kompositionen aus Italien für zwei Trompeten, begleitet von Cembalo und Orgel: die "Sinfonia D-Dur" von Giuseppe Torelli (1658-1709) und das "Concerto D-Dur" von Francesco Manfredini (1684-1742). Die beeindruckenden Klänge können sich zwischen den großen Tannenbäumen und neben der Krippe im Altarraum wunderbar entfalten.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist wie immer frei, um eine Spende wird gebeten.

Mehr von Stadt-Panorama