Wohninvest verkauft an ausländischen Investor

Immobilenmarkt : Neudorfer Tor verkauft

Die 2005 errichtete Büroimmobilie gegenüber dem Ostausgang des Duisburger Hauptbahnhofes hat den Besitzer gewechselt.

Der bisherige Inhaber, die Wohninvest-Gruppe, hat das Neudorfer Tor an einen ausländischen Investor verkauft. Das teilte heute (28. August) die Essener Immobiliengesellschaft Brockhoff und Partner mit, die bei dem Verkauf beratend tätig war.

Das Neudorfer Tor wurde als fünfgeschossiges Bürogebäude im Jahr 2005 errichtet und stellt auf insgesamt rund 6.995 Quadratmetern Büroflächen zur Verfügung. Nur rund 100 Meter vom Duisburger Hauptbahnhof entfernt, suggerieren die Verbindungsetagen zwischen den einzelnen Bauteilen die Torfunktion zwischen der City und Neudorf ‑ daher der Name. Zu den Mietern zählen u. a. der Medizinische Dienst einer Krankenkasse und ein Callcenter.

Wie es in der Mitteilung heißt, entspreche der Verkauf der Unternehmensstrategie der Wohninvest-Gruppe, „die Objekte nach Asset und Property Management-Maßnahmen wieder zu verkaufen“ - wie schon beim Verkauf des Tausendfensterhauses Ende Juni. Details zum Käufer oder zum Kaufpreis wurden nicht genannt.

(tw)
Mehr von Stadt-Panorama