Sternsinger sind wieder unterwegs - Feierstunde in Rheinhausen: "Wir gehören zusammen"

Sternsinger sind wieder unterwegs - Feierstunde in Rheinhausen: "Wir gehören zusammen"

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Immer um das Dreikönigsfest am 6. Januar herum ziehen Kinder als "Heilige Drei Könige" verkleidet durch die Straßen und sammeln für Kinder in Not.

Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt eine Milliarde Euro gesammelt. "Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen — in Peru und weltweit!" heißt das Motto der diesjährigen Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder 300.000 Sternsinger von Tür zu Tür ziehen werden. Mit ihrem Motto machen sich die Sternsinger für Kinder mit Behinderung stark. Das Beispielland der aktuellen Aktion ist Peru.

Zum Segen schreiben sie die Buchstaben C-M-B auf die Türrahmen, für den lateinischen Spruch: Christus mansionem benedicat, Christus segne dieses Haus. Hintergrund des Brauchs ist die biblische Erzählung der Weisen, die dem neugeborenen Jesus-Kind in Bethlehem Geschenke brachten.

Wie in den vorangegangenen Jahren hatte auch diesmal die Bezirksbürgermeisterin von Rheinhausen/Rumeln-Kaldenhausen, Astrid Hanske (Bildmitte), die Sternsinger aller katholischen Pfarr- und Kirchengemeinden des Duisburger Stadtbezirks am Freitagvormittag zu einer kleinen Feierstunde in den Ratssaal des Bezirksrathauses Rheinhausen am Körnerplatz eingeladen.

Mehr von Stadt-Panorama