33. Duisburger Weinfest vom 2. bis 5. August: „Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär“

33. Duisburger Weinfest vom 2. bis 5. August : „Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär“

48 Winzer aus neun deutschen Weinanbaugebieten sind mit dabei, wenn vom 2. bis 5. August das 33. Duisburger Weinfest auf der Königstraße gefeiert wird. Die City freut sich auf entspannte Sommerabende — und sagt der Trockenheit den Kampf an ...

Das Duisburger Weinfest ist Jahr für Jahr ein beliebter Treffpunkt für Duisburger und Menschen aus der Umgebung. "Seit Jahren angestammte Tischgäste finden sich bei ihren Winzern ein", freut sich Kulturdezernent und Duisburg-Kontor-Geschäftsführer Thomas Krützberg. Und das Weinfest wächst: Knappe 100 zusätzliche Biertischgarnituren werden bis zum Kuhtor aufgestellt, 3.000 bis 3.500 Plätze sind es insgesamt, ganz genau können oder wollen die Veranstalter das nicht sagen, "aber wir achten akribisch darauf."

Ein angenehmes Klima hat dem Weinjahrgang 2017 eine lange Spätreife ermöglicht, berichtet Eric Gröhl, dessen elterlicher Winzerbetrieb Merteshof von Anfang an dabei ist. "Wir haben ausgewogene Weine mit einem leichten Säure-Frucht-Verhältnis."

Und Eric Gröhl kann bestätigen: "Das Duisburger Weinfest ist bekannt; viele Winzer wollen kommen." Normal seien bei Weinfesten außerhalb der Anbaugebiete vielleicht 20 Winzer, aber 48 wie mittlerweile in Duisburg, "das ist schon eine große Nummer."

Eröffnet wird das Weinfest am morgigen Donnerstag, 2. August, um 13 Uhr durch die deutsche Weinprinzessin Charlotte Freiberger, Oberbürgermeister Sören Link und Thomas Krützberg auf der Bühne am Sparkassenbrunnen. Und abends um 19.30 Uhr gibt's nebenan "Jazz auf'm Plazz" mit "Rody Reyes & Havanna con Klasse".

(Niederrhein Verlag GmbH)
Mehr von Stadt-Panorama