Programm für die neue Theatersaison in der Glückauf-Halle Homberg/Hochheide steht: Vier Komödien, ein Schauspiel und ein Musical

Programm für die neue Theatersaison in der Glückauf-Halle Homberg/Hochheide steht : Vier Komödien, ein Schauspiel und ein Musical

Auf die neue Theatersaison 2018/19 in der Glückauf-Halle darf man sich freuen: ob mitreißende Musikshow, aktuelles Schauspiel oder kurzweilige Komödie — das Theater-Abonnement "bühne aktuell" hat für jeden etwas zu bieten.

Auch viele bekannte Gesichter aus Film und Fernsehen geben sich ein Stelldichein.

Die Stadt Duisburg als Veranstalter in Kooperation mit der Konzertdirektion Landgraf haben folgendes Programm zusammengestellt: Für einen heiteren Auftakt sorgt Tom Gerhardt ("Hausmeister Krause") am 22. September in der Komödie "Dinner für Spinner" von Francis Veber. Als überaus gutmütiger Buchhalter Matthias gibt er sich alle Mühe, dem vom Hexenschuss geplagten Verleger Peter zu helfen, löst dabei aber unabsichtlich eine Katastrophe nach der anderen aus und stellt in kürzester Zeit alles auf den Kopf.

Am 25. Oktober darf man sich auf drei weitere bekannte Gesichter freuen, wenn Ingolf Lück, René Steinke und Saskia Valencia in der Komödie "Das Abschiedsdinner" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière für Lachsalven sorgen. Anton und Katja wollen mehr Zeit für sich haben. Das sogenannte "Abschiedsdinner" soll da Abhilfe schaffen. Es wird für Freunde gegeben, die eigentlich nerven und nur noch aus Gewohnheit eingeladen werden. Doch der erste 'Abschiedsgast‘ durchschaut das Spiel. Was folgt ist ein eskalierender Schlagabtausch der Freunde, die alles auspacken, was sie sich bisher nie zu sagen gewagt hatten.

Schwungvoll wird es am 10. November mit der Show "MOTOWN — die Legende". In den sechziger Jahren gründete der Afro-Amerikaner Berry Gordy ein neues Plattenlabel und kreierte mit Künstlern wie Marvin Gaye, Diana Ross, The Jackson 5 und Stevie Wonder einen unverwechselbaren Klang, der Generationen zum Tanzen brachte. Mit Top-Hits wie "Papa Was a Rolling Stone”, "My Girl”, "Stop! In the Name of Love" u.v.m. feiert die Show die Erfolgsgeschichte der ganz großen Stars. Auch im neuen Jahr kommt Prominenz in die Glückauf-Halle.

In der Komödie "Fehler im System" von Folke Braband werfen Jürgen Tarrach und Jasmin Wagner am 18. Februar einen gewagten Blick in die Zukunft: Werden wir uns mit künstlichen Menschen besser verstehen als mit echten? Und in welchem Körper ist der Mensch zu Hause? Denn nach einem handfesten Streit mit ihrem Freund entwickelt Emma Gefühle für ihren Haushaltsroboter, während ihr Vater mitten in einer Geschlechtsumwandlung steckt. Bei allem durchgeknallten Spaß gibt diese Geschichte auch zu denken. Der gläserne Mensch wird perfekt reproduziert. Doch kann er sein Original auch emotional ersetzen?

Hochaktuell und spannend wird es am 12. April mit dem Schauspiel "Terror" von Ferdinand von Schirach. Ein Bundeswehrpilot ist des 164-fachen Mordes angeklagt. Er hat eigenmächtig einen von Terroristen gekaperten Airbus abgeschossen, um den Terroranschlag auf ein voll besetztes Fußballstadion zu verhindern. Hatte er das Recht, 164 Menschenleben zu opfern, um 70.000 im Stadion zu retten? In diesem außergewöhnlichen Stück sind die Zuschauer die Jury und entscheiden per Abstimmung über das Stückende.

Zum Abschluss werden am 13. Mai die Lachmuskeln in der Wellness-Komödie "Aufguss" von René Heinersdorff noch einmal kräftig strapaziert. Frauenheld Dieter hat für sich und seine Lebensgefährtin ein ganz besonderes Wochenende im topmodernen Wellness-Hotel geplant. Doch es kommt ganz anders als erwartet, denn die anderen Hotelgäste sorgen für ein irrwitziges Durcheinander. Hugo Egon Balder und Jeanette Biedermann spielen in dieser frech frivolen Komödie, die in bester Boulevard-Manier das Publikum immer wieder auf die falsche Fährte lockt.

Mehr von Stadt-Panorama