: Trauer um Josef Krings: 22 Jahre der OB in Duisburg

: Trauer um Josef Krings: 22 Jahre der OB in Duisburg

Im Alter von 93 Jahren ist der frühere Oberbürgermeister und Ehrenbürger Josef Krings verstorben.

22 Jahre, von 1975 bis 1997, leitete er als Oberbürgermeister der Stadt Duisburg die Geschicke seiner Heimatstadt. Oberbürgermeister Sören Link würdigt Josef Krings in seiner Stellungnahme: „Dies ist ein schmerzhafter Tag für die Stadt Duisburg, aber auch ein schmerzhafter Tag für mich ganz persönlich. Mit Josef Krings verlieren wir nicht nur den neben August Seeling prägenden Alt-Oberbürgermeister der Nachkriegsgeschichte, sondern zugleich einen Freund und einen Menschen, der ein unvergleichliches Lebenswerk hinterlässt. In Zeiten großer Veränderung war Josef Krings immer an der Seite aller Duisburgerinnen und Duisburger. Er führte Neu- und Alt-Duisburger nach der kommunalen Neuordnung Mitte der 1970er-Jahre zusammen und stand während des Arbeitskampfes der Stahlarbeiter in den 1980er-Jahre unbeirrt und solidarisch an der Seite der Beschäftigten

Die Verdienste Josef Krings‘ finden sich nicht nur in der Identität der Stadt Duisburg wider, sie beinhalten auch entscheidende Weichenstellungen für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Stadt. Seine mit Nachdruck vorangetriebene Weiterentwicklung des Hafens und die Internationalisierung der Stadt Duisburg sind heute die unverzichtbaren Grundlagen unserer Bestrebungen, Duisburg zukunftsfähig aufzustellen.“

Mehr von Stadt-Panorama