: Tipp-Kick-Turnier in der City

: Tipp-Kick-Turnier in der City

Der Verbund „Die Duisburger Wohnungsgenossenschaften „Ein sicherer Hafen.“ richtet zum dritten Mal sein Tipp-Kick-Turnier „R(h)ein für Duisburg“ für den guten Zweck aus.

Die Neuauflage der beliebten Veranstaltung findet am kommenden Samstag, 29. Juni, 11 bis 14 Uhr, vor Spielwaren Roskothen auf dem Sonnenwall statt. Vier prominente Duisburger versuchen ihre Kunst am kleinen zwölfeckigen Ball. Fingerspitzengefühl ist dabei besonders gefragt. Wer wird Nachfolger von Olympiasieger Rolf Milser, der im letzten Jahr gewann?

Das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen. Auch dieses Mal ist wieder ein äußerst interessantes Quartett zusammengekommen. Um den Turniersieg spielen der SPD-Bundestagsabgeordnete Mahmut Özdemir, Stadtdirektor Martin Murrack, Wirtschaftsbetriebe-Chef Thomas Patermann und Pater Tobias von der Abtei Hamborn („Marathon-Pater“). Die Duisburger Wohnungsgenossenschaften, die mit rund 15.000 Wohnungen größter Vermieter der Stadt sind, loben erneut Gelder in Höhe von 7.000 Euro aus, die an soziale Projekte oder gemeinnützige Organisationen gehen, die die Teilnehmer bestimmen können.

Der bewährte Turnierverlauf bleibt wie in den Jahren zuvor. Die vier Prominenten spielen im Modus „Jeder gegen jeden“. Die Zeit pro Partie beträgt jeweils zwei mal fünf Minuten. Nach den sechs Vorrundenbegegnungen geht es in die heiße Endphase. Die Zuschauer können an einem zweiten Tipp-Kick-Tisch das Spiel mit den kleinen Figuren einmal testen und vielleicht sogar gewinnen. Dietmar Vornweg, Sprecher der Duisburger Wohnungsgenossenschaften, bringt das Anliegen des Veranstalters auf den Punkt: „Wir wollen wieder zusammen ein paar spannende und entspannende Stunden bei diesem Kult-Spiel verbringen und das alles für den guten Zweck.“

Mehr von Stadt-Panorama