: Stadtmeister gesucht

„Der Tag soll Spaß machen“, beschreibt Stadtmeisterschaft Organisator Oliver Schuster das Ziel des Wettbewerbs. Im vergangenen Jahr genossen 40 Teilnehmer das Event „Offene Stadtmeisterschaft im Minigolf“.

Und so wird auch die dritte Veranstaltung dieser Art sicherlich ein Erfolg, wobei sich die Veranstaltung nicht maßgeblich an Vereinsspieler richtet. „Wir wollen den Spaß am Minigolf vermitteln“, betont Oliver Schuster, der als Vorsitzender des Vereins Bahnengolf-Club Oberhausen die Regie der Veranstaltung zum dritten Mal übernommen hat. Der Stadtsportbund ist angetan von der Idee und unterstützt die Veranstaltung.

Und auch der Golfanlageninhaber Josef Aschenbrenner betont: „Minigolf kann eigentlich jeder. Viele Menschen schauen neugierig zu, trauen sich dann jedoch nicht. Versuchen Sie es doch einfach mal. Warum nicht einfach bei der Stadtmeisterschaft mitmachen, denn auch im vergangen Jahr hat sich gezeigt, dass nicht alle Teilnehmer perfekt waren.“

Am Sonntag, 16. Juni, ab 9 Uhr (Anwesenheit ab 8.30 Uhr ist erwünscht) wird auf der Minigolfanlage an der Rheindeichstraße 56 in Homberg in drei Kategorien gestartet: Damen, Herren und Schüler/Jugendliche. Das Mindestalter für Schüler ist auf acht Jahre festgesetzt. Der Veranstalter behält sich vor, Jugendliche (ab 14) in die Kategorien Damen/Herren zu integrieren, um den Schülern nicht alle Chancen auf vordere Platzierungen zu nehmen. Sogenannte „Profispieler“ (Vereinsspieler) spielen nicht in den einzelnen Kategorien, um den „Hobbyspielern“ nicht alle Chancen auf einen vorderen Platz zu nehmen. Um den Titel des Stadtmeisters spielen sie jedoch selbstverständlich mit. Wie schon in den Vorjahren wird es wieder Pokale und/oder Medaillen für die jeweils ersten drei Plätze geben. Bei den Schülern zusätzlich ab Platz 4 eine Teilnehmer-Urkunde.

Auch wenn das Ganze Duisburger Stadtmeisterschaft heißt, beschränkt sich die Teilnahme nicht nur auf Duisburger Bürger. Auch Interessierte aus umliegenden Städten sind herzlich willkommen. Besonderes Können oder eine eigene Ausrüstung ist nicht erforderlich.

Solange der Vorrat reicht, können sowohl Profischläger sowie –Bälle gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden. Schläger und Bälle aus dem Kassenhäuschen hingegen sind bereits im Startgeld beinhaltet. Und das kostet ein „Startgeld“ von vier beziehungsweise für Kinder und Jugendliche zwei Euro.

Wer mitmachen will, meldet sich unter
Vorsitzender@BGC-
Oberhausen.de
oder per Telefon unter 0208/37 61 27 80 sowie 0157–50325359 an. Anmeldungen sind auch direkt an der Platzanlage an der Rheindeichstraße 56 möglich. Dies sollte bis zum 15. Juni geschehen und Beeilung ist angesagt, denn mehr als 50 Teilnehmer können aus organisatorischen Gründen nicht teilnehmen.

Mehr von Stadt-Panorama