Runde 3: „Knete für die Fete“

Runde 3: „Knete für die Fete“

Den Startschuss für die 3. Runde von "Knete für die Fete" gab jetzt Giovanni Malaponti im Mercator-Berufskolleg.

"Bei unserem Video-Wettbewerb können Schüler der Abschlussjahrgänge aller weiterführenden Schulen in Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten mitmachen", so der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Als Preise winken Party-Zuschüsse von 1.000, 750 und 500 Euro.

Und so geht's: Pro Abschlussjahrgang darf ein Team teilnehmen. Das dreht ein maximal fünfminütiges Video. Aussagekraft und witzige Ideen sind wichtiger als technische Perfektion. Der Film kann bis zum Ende des Jahres über die Homepage der Sparkasse hochgeladen werden. Danach beginnt das öffentliche Online-Voting. Die Stimmen machen 50 Prozent des Endergebnisses aus. Zusammen mit der Rangliste einer Fachjury werden dann die Gewinner ermittelt.

"Knete für die Fete" verspricht Spannung bis zum Schluss. Giovanni Malaponti erinnert sich gerne an die letzte Preisverleihung: "Da schob sich das Video des Grafschafter Gymnasiums in der Endabrechnung noch ganz nach vorne." Der Jubel der Filmemacher über 1.000 Euro für ihre Abschlussparty war riesengroß.

Nähere Infos und das Bewerbungsformular zum Download gibt es unter www.sparkasse-am-niederrhein.de.

(Niederrhein Verlag GmbH)