1. Niederrhein
  2. Duisburg

CDU-Fraktion beantragt Unterschutzstellung der Friedenseiche in Alt-Oestrum: Naturdenkmal schützen

CDU-Fraktion beantragt Unterschutzstellung der Friedenseiche in Alt-Oestrum : Naturdenkmal schützen

Recherchen und Reaktionen aus der Bevölkerung machen klar, wenn die Eichenstraße in Alt-Oestrum saniert wird, muss die alte "Friedenseiche" erhalten bleiben.

Die CDU-Fraktion im Bezirk Rheinhausen beauftragt daher die Stadt Duisburg als Untere Denkmalbehörde, die Unterschutzstellung der Eiche als Naturdenkmal zu prüfen. Bis zu einem Ergebnis soll sie vorläufig unter Schutz gestellt sein. CDU-Recherchen ergaben: Die Eiche wurde 1871 nach Ende des Deutsch-Französischen Krieges gesetzt und bekam den Namen "Friedenseiche". Zudem gab die Eiche der dortigen Chaussee ihren Namen. 1918 holzten belgische Besatzungssoldaten den Baum ab, der aber wieder ausschlug und sich mit den Jahren zu einem stattlichen Baum entwickelte.

Ein aktuelles Foto der "Friedenseiche" in Alt-Oestrum. Foto: Seidelt

Stadt-Panorama berichtete bereits: "Muss die alte Eiche weichen".

Reaktionen auf Facebook: #stadtpanorama im Link oben rechts auf das "f" klicken.