Schweden kommen im Sommer nach Dinslaken: Mano Diao rockt das Burgtheater

Schweden kommen im Sommer nach Dinslaken : Mano Diao rockt das Burgtheater

Das ist mal eine Ansage: Die fünf Schweden von Mando Diao machen im Zuge ihrer Europatour am 22. Julia Halt beim Dinslakener Fantastival.

Da ist Lea Eickhoff mal wieder ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Denn mit Mando Diao hat die Fantastival-Chefin einer der ganz großen europäischen Rock 'n Roll-Bands der vergangenen 20 Jahre nach Dinslaken gelotst. Und so ganz fasst Eickhoff es immer noch nicht, dass die fünf Schweden ausgerechnet Dinslaken mit in ihren recht überschaubaren Tour-Plan gepackt haben. "Die Jungs spielen nicht viele Konzerte in Deutschland und sind in ganz Europa unterwegs. Nun einer der wenigen Spielorte sein zu dürfen, ist der Wahnsinn", freut sich die Geschäftsführerin der Freilicht AG.

Dass Mando Diao, die im Laufe ihrer Karriere sieben Studio-Alben und ein großartiges MTV Unplugged-Album aufgenommen und über 1000 Live-Shows gespielt haben, überhaupt noch auf der Bühne stehen, ist dabei keine Selbstverständlichkeit. Denn im Juni 2015 verließ Sänger und Gitarrist Gustav Norén die Band. Doch der Rest der Truppe ließ sich von der Zäsur nicht beirren und beschloss, trotzdem weiter zu machen - jetzt eben mit Björn Dixgard offiziell an vorderster Front. Noch im vergangenen Jahr gab es mit "Good Times" ein neues Studioalbum, das Mando Diao ihren Fans auf etlichen großen Festivals als Headliner präsentierten. Wer sich noch ein Ticket für die Schweden ergattern will, kann das ab kommenden Samstag, 17. Februar, bei der Stadtinformation am Rittertor und auf www.fantastival.de tun. An allen anderen VVk-Stellen gibt es die Tickets ab nächsten Mittwoch.

Mehr von Stadt-Panorama