Lack und Chrom: Fest für Autofans

Lack und Chrom: Fest für Autofans

Zum 18. Mal treffen sich am kommenden Wochenende alle Autofans und solche, die es werden wollen in der Duisburger City.

"Lack und Chrom" nennt sich die Veranstaltung, die kurz vor dem Jahrtausendende zum ersten Mal über die Bühne ging. Damals noch bedeutend kleiner; doch die Faszination an dieser Art der Autopräsentation ist nicht etwa geringer geworden. Vielmehr dürfen sich die Autoanbieter über regen Zuspruch freuen, denn hier finden sich alle Menschen ein, die ein Auto benötigen. Da ist die Großfamilie, die etwas Van- oder Busartiges suchen, ebenso wie das Paar, das ein schickes Cabrio oder Coupe sucht. Entsprechend Vielfältig ist auch das Angebot: So sind allein 28 Automarken am Start: Neben den europäischen Großanbietern wie Volkswagen, Mercedes, Opel, Renault und Fiat wird die Liste mit Citroen, Dacia, Seat, Skoda, Volvo, Peugeot, Alfa Romeo, Audi und Smart abgerundet. Aus Asien kommen Mazda, Mitsubishi, Subaru, Nissan, Lexus, Toyota, Suzuki und Kia. Die automobile Heimat in den USA haben Jepp und Dodge.

Und das ist auch das besonders faszinierende an der Messe "Lack und Chrom", die damit beeindruckt, dass man Fahrzeuge in unmittelbarer Reichweite perfekt miteinander vergleichen kann: Passt der neue Kinderwagen wirklich so unproblematisch in das Auto, wie in der Werbung behauptet? Ist der Einstieg auch für ältere Semester so einfach wie in der freundlich gestalteten Werbebroschüre?

So konnte man in den vergangenen Jahren immer mal wieder Menschen beobachten, die die diversen Stände ganz gezielt ansteuerten, um Platz für Personen und Gepäck zu nehmen, denn bei Lack und Chrom trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.

Das im persönlichen Vergleich favorisierte Auto wurde in den Fokus genommen. Manchmal wurden dann sogar schon auf der Messe "Nägel mit Köpfen" gemacht und der Kaufvertrag unterschrieben. Erleichtert wurde dies in den Vorjahren oft dadurch, dass zahlreiche Händler sogenannte "Messerabatte" anboten, die manchen Kauf deutlich günstiger machte. Und auch die Sparkasse Duisburg hatte einen Stand eingerichtet, an dem Kreditkonditionen für einen Autokauf besprochen und sogar direkt vertraglich abgeschlossen werden konnten.

(Niederrhein Verlag GmbH)