: Fünf Tage Beschleunigung

: Fünf Tage Beschleunigung

„Es ist angerichtet!“ Mit diesen Worten führte Duisburg Kontor Geschäftsführer Uwe Kluge in die alljährliche Pressekonferenz zur Beecker Kirmes ein. Und das Programm kann sich wieder sehen lassen.

Für das sind primär die beiden Marktmeister Tim Rösler und Norbert Bouten schon im vergangenen Jahr über verschiedenste Volksfeste der Republik getingelt, um Schausteller mit tollen und atemberaubenden Fahrgeschäfte für Beeck zu begeistern.

So kommt in diesem Jahr mit „Big Monster“ ein Familienfahrgeschäft im Look einer riesigen Krake. Es besteht aus fünf Greifarmen mit insgesamt 25 Gondeln, die sich rasant in alle Richtungen drehen. Wer so gestählt noch nicht genug hat, sollte es mit „Kesseltanz“ probieren. Die 14 Meter große Scheibe mit 12 rotierenden Gondeln bringt den Kirmesplatz im Handumdrehen zum Kochen. Und wer dann immer noch die Currywurst oder die Zuckerwatte im Magen hat, darf sich auf „High Impress“ freuen: Eines der zurzeit schnellsten Rundfahrgeschäfte, das durch ein aufregendes Zusammenspiel von Drehungen sowie Auf- und Abwärtsbewegungen fasziniert.

Nichts für schwache Nerven ist auch „Zombie“. Über zwei Etagen geht es in dieser Geisterbahn durch verschiedene Themenbereiche, die den Besuchern das Gruseln lehren. Weitere Publikumslieblinge, die ein Kribbeln in der Magengegend hervorrufen, sind beispielsweise „Breakdance No. 1“, der Autoscooter Golden Greats sowie der Panic-Room, der horrormäßige Live-Action bietet.

Uwe Kluge, darauf angesprochen, was denn sein Lieblingsfavorit sei, gesteht: „Ich bin kein Karussellfahrer. Mir ist schon als Kind immer schlecht geworden. Ich schaue gerne zu und halte mich selbst eher an das gastronomische Angebot.“

Und auch davon gibt es auf der Beecker Kirmes eine nahezu riesenhafte Auswahl, denn zahlreiche Imbissbetriebe, Süßwarenstände sowie Getränkeausschankstellen sorgen mit ihrem umfangreichen Angebot dafür, dass jeder Besucher auf den Geschmack kommt.

Los geht es am 5. Juli, 16 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich auf dem Beecker Marktplatz. An allen fünf Tagen hat die Kirmes immer bis 24 Uhr geöffnet. Der Kirmesmontag ist der Familientag, wobei Preisnachlässe von bis zu 50 Prozent möglich sind. Dienstag gibt es gegen 22.30 Uhr das obligatorische Höhenfeuerwerk.

Mehr von Stadt-Panorama