Dachstuhlbrand an einem Mehrfamilienhaus in Rheinhausen: Feuerwehr löscht in der Hüttenstraße

Dachstuhlbrand an einem Mehrfamilienhaus in Rheinhausen : Feuerwehr löscht in der Hüttenstraße

Heute um 12.36 Uhr ging in der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg die Meldung ein, dass es eine Rauchentwicklung aus einem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Hüttenstraße in Rheinhausen (Hochemmerich) gebe.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr die zuerst am Brandort eingetroffen sind, bestätigten einen ausgedehnten Dachstuhlbrand.

Vom Einsatzleiter wurden neben parallel eingeleiteten Basismaßnahmen weitere Kräfte über die Leitstelle nachgefordert. Es konnte schnell geklärt werden, dass sich keine Personen mehr im Gebäude aufhielten. Lediglich sechs Hunde mussten noch aus dem Mehrfamilienhaus herausgeführt werden.

Die Feuerwehr wurde mit einem Trupp im Hausinneren aktiv. Zudem wurden begleitend zwei Drehleitern von Außen in Stellung gebracht, um mit Wenderohren vom Leiterpark aus einen Löschangriff einzuleiten.

Die Berufsfeuerwehr war mit zwei Löscheinheiten inklusive Rettungsdienst vor Ort. Unterstützt wurden sie dort vom Löschzug 610 der Freiwilligen Feuerwehr. Insgesamt waren 78 Kräfte der Feuerwehr Duisburg vor Ort. Der Einsatz ist mittlerweile beendet.

Bislang gibt es keine Erkenntnisse zur Entstehungsursache. Die Einsatzstelle wird für weitere Ermittlungen nun an die Polizei übergeben.

UPDATE:

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachtes der Brandstiftung. Die Polizei suchte mit mehreren Streifenwagen nach einem Tatverdächtigen der wie folgt beschrieben wird: etwa 40 Jahre alt,1,80m groß, schmale Statur, keine Haare, trug eine schwarze Cargo Hose, eine schwarze Kaputzenjacke und einen Rucksack über der Schulter. Hinweise nimmt das KK 11 unter der Rufnummer 0203/2800 entgegen.

Mehr von Stadt-Panorama