Einkaufsspaß und Autobummel

Einkaufsspaß und Autobummel

Wenn am Samstag und Sonntag die Automesse „Duisburg in Lack“ und Chrom“ mitten in der City stattfindet, stehen natürlich die Autos im Mittelpunkt des Interesses. Doch Lack und Chrom ist und war schon immer mehr.

Von Anfang an war die Veranstaltung von der Idee her so konzipiert, dass sich hier nicht nur ausgemachte Autoenthusiasten wohl fühlen. Vielmehr zeigt schon die Lage der Veranstaltung, dass hier die gesamte Familie und alle Altersgenerationen angesprochen werden.

Spaß muss sein: Zahlreiche Walkacts werden auch in diesem Jahr für Lacher und Staunen sorgen.

Vom Gedankengang ging und geht man davon aus, dass (meist) der Mann ein größeres Interessse am automobilen Untersatz haben. Also können Vater und Sohn sich bei den ausgestellten Fahrzeugen berauschen, während Mutter und Tochter vielleicht die ein oder andere Boutique, Schuhgeschäft oder Buchgeschäft aufsuchen. Im Anschluss trifft man sich dann zum Beispiel an einem der vielen Gastronomiestände, um hier was Leckeres zu essen oder zu trinken.

Da wird schon genau hingeschaut: Die Ausstellungsdichte von 17 Händler mit 28 Marken schafft schon fast den kompletten Marktüberblick über den deutschen Automarkt. Da gibt man sich manchmal kritisch. Foto: Archiv/Andreas Probst

Ein Konzept, dass bei den letzten 17. Veranstaltungen dieser Art offensichtlich aufgegangen ist, und auch am kommenden Wochenende aufgehen wird, denn auch der kommende Sonntag ist von 13 bis 18 Uhr wieder verkaufsoffen. Dann wird die Innenstadt wieder gut voll sein, versprechen die Organisatoren, die natürlich auch bei der 18. Ausgabe von „Lack und Chrome“ an die Kleinsten gedacht haben.

So sind auch die Stadtwerke dabei, die ihre beliebte Hüpfburg ebenso im Gepäck haben wie einen großen Schminkstand. Am Sonntag stößt dann auch das Kindermuseum „Explorado“ dazu, die im Bereich der Königsgalerie mit Glücksrad und einem tollen Geschicklichkeitsspiel viele Kinder begeistern werden.

Doch nicht nur Stadtwerke und Kindermuseum haben ein Herz für Kinder. Auch vor der Hauptstelle der Sparkasse tut sich was, denn am Sparkassen-Stand zur Autofinanzierung gibt es neben einem weiteren Glücksrad auch einen Schminkstand. Doch auch bei Händler gibt es oft die Möglichkeit für Kinder, sich vortrefflich zu amüsieren.

Unterhaltung der besonderen Art bieten darüber hinaus die zahlreichen Walkacts, die an beiden Tagen über die Veranstaltungsflächen wandern, um das Publikum mit vielen Lachern zu begeistern. So darf man sich auch im Jahr 2016 auf eine überaus abwechslungsreiche Automesse freuen.

Doch nicht nur draußen wird einem was geboten: Auch die Händler der Innenstadt wissen um die Bedeutung des Events „Duisburg in Lack und Chrom“ und verwöhnen ihre Kunden mit besonderen Angeboten, die das Verweilen und vielleicht auch Kaufen zu einem schönen Erlebnis werden lassen.

Also: Am kommenden Wochenende geht es auf alle Fälle in die Duisburger Innenstadt: Neben rund 300 neuen Autos wartet hier ein Einkaufserlebnis der ganz besonderen Art, das man nicht verpassen sollte.

(Niederrhein Verlag GmbH)
Mehr von Stadt-Panorama