Spektakel an der Mühlenweide: Ein Schiff zum Abschied von der Kohle

Spektakel an der Mühlenweide : Ein Schiff zum Abschied von der Kohle

Nicht nur zwischen Emscher und Ruhr, auch an der Saar wurde Kohle abgebaut. Von dort kommt als Beitrag zum "Glückauf Zukunft"-Jahr ein Theaterschiff und macht u.a. am 10. Mai an der Mühlenweide in Ruhrort fest.

Dem langen Abschied von der Kohle (siehe Stadt-Panorama vom letzten Mittwoch) folgt ein ganzes Jahr mit Ausstellungen und Events. Sie alle versuchen mehr oder weniger den Spagat zwischen wehmütigem Blick zurück, Gegenwart im Wandel und Blick nach vorne.

Leerstellen werden gerne mit Kultur gefüllt. Zum Beispiel die "Maria-Helena": 1911 in Straßburg vom Stapel gelaufen, gebaut im Auftrag der Saarlouier Familie Fontaine als Treidelschiff, transportiert sie viele Jahre lang Kohle und Kies. 1955 motorisiert, ist sie als "Péniche" vorwiegend auf französischen Flüssen unterwegs, bis 1991 ihr letzter Besitzer in Rente geht. 2006 folgt der Umbau vom Transportschiff zum Kulturdampfer. Heute liegt die Maria Helena in Saarbrücken vor Anker und macht als schwimmende Bühne und Konzertsaal regelmäßig an den Häfen von Saar und Mosel Station.

Und jetzt im Ruhrgebiet: Unter dem Dach von "Glückauf Zukunft", mit dem die RAG-Stiftung die Aktivitäten zum Jahr des Abschieds von der Steinkohleförderung bündelt, geht die Maria-Helena auf "Expedition B". Gezeigt wird die Tanz-/Musik-/Schauspiel-Collage "Sehnsucht nach Licht", die den Bogen vom harten Alltag unter Tage zum heutigen Strukturwandel schlagen will. Sie wird jeweils unter freiem Himmel und im Licht der Abenddämmerung aufgeführt, um in Verbindung mit den Aufführungsorten jedes Mal eine ganz eigene Atmosphäre entstehen zu lassen.

Vier Tänzerinnen sind daran beteiligt, außerdem sechs Instrumentalisten vom Ensemble "In.Zeit" und die Bergsänger Düppenweiler. Dazu kommt ein Tross an Technikern, Organisatoren und drei Kapitänen.

Tagsüber ist im Innern des ehemaligen Kohlefrachters "Unter Tage Unter Deck" zu sehen. Die audiovisuelle Installation wirft kraftvolle Bilder auf die stählernen Wände und macht den Schiffsbauch mal zum Bergbaustollen, mal zur Projektionsfläche einer Zukunft aus Licht.

- An sieben Stationen macht die Maria-Helena halt, u.a. in Mülheim und Oberhausen.

- In Ruhrort geht das Theaterschiff Maria-Helena am Donnerstag, 10. Mai, an der Mühlenweide vor Anker. Von 11 bis 18 Uhr ist "Unter Deck Unter Tage" zu sehen; um 20.30 Uhr wird "Sehnsucht nach Licht" aufgeführt (bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus Ruhrort, Dr.-Hammacher-Straße 6). Der Eintritt zur Ausstellung und zur Aufführung ist frei.

(Niederrhein Verlag GmbH)
Mehr von Stadt-Panorama